Investor will 50 Jobs im Hiddeser Feld schaffen

Hoffen auf die Ansiedlung weiterer Betriebe im Gewerbegebiet Hiddeser Feld: Walter Schmand (links), Hauptamtsleiter der Gemeinde Breuna, und Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake. Foto: Thon

Wolfhagen/Breuna. In das Gewerbegebiet Hiddeser Feld der Kommunen Breuna und Wolfhagen kommt Bewegung.

Vor wenigen Wochen hat in Breuna ein Investor aus Süddeutschland sein Interesse bekräftigt und gefragt, wo er den Bauantrag stellen kann. Das sagte jetzt Breunas Hauptamtsleiter Walter Schmand.

Den Namen des Unternehmens will Schmand in der frühen Phase der Gespräche nicht bekanntgeben. Allerdings nennt er die Eckdaten: Geplant ist der Bau eines Autoreisecenters. Das besteht aus Tankstelle, Gastronomie mit Shop, Übernachtungsmöglichkeiten, bewachten Lkw-Parkplätzen und einer Vermarktungshalle für regionale Produkte. Die Investitionskosten liegen zwischen 15 und 20 Millionen Euro. 50 Jobs könnten in der Startphase entstehen. Der Investor habe eine Fläche von fünf Hektar im Hiddeser Feld reserviert, sagt Schmand.

Aktivitäten gibt es auch beim Wasser- und Mischgetränke-Abfüller Vitaqua. Die Firma errichtet eine weitere Abfüllproduktionshalle. Die Arbeiten sollen Anfang Oktober abgeschlossen sein. Laut Werkleiter Ronald Göring werde ein zweistelliger Millionenbetrag investiert, 15 Jobs sollen geschaffen werden.

Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake (parteilos) und Walter Schmand wünschen sich ein größeres Interesse am 62 Hektar großen Gewerbepark an der A 44, in dem noch ein Drittel der Fläche frei ist. Vor der Finanzkrise hatte es monatlich bis zu zwei Anfragen gegeben. Schaake: „Im Jahr 2009 kam der Knick.“ Und der hält noch an. Offenbar ist die Lage des Gewerbeparks „Am Lohfelder Rüssel“ bei Kassel attraktiver, dort treffen mehrere Autobahnen aufeinander. Ein weiteres Kriterium für Investoren sei Personal. So hatte auch Zalando angefragt. Letztlich habe der Internetversandhandel abgewinkt - auch deshalb, weil die Arbeitslosenquote so gering ist und er kein Personal gefunden hätte, sagt Schaake.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare