Irisches Flair am Homberger Nachtmarkt

Homberg. Die Homberger Nachtmärkte auf dem Marktplatz im historischen Stadtzentrum starteten diese Woche mit einem Irland-Spezial in die Saison.

Wie der 2. Vorsitzende vom Homberger Stadtmarketing, Florian Ried, sagte, wolle man den Besuchern immer etwas Neues anbieten, damit bei ihnen keine Langeweile aufkommen könne.

Mit neuen Ideen sollen neben den Stammbesuchern weitere Gäste angesprochen werden. So kamen jetzt die Besucher auf ihre Kosten, die gerne Guinness-Bier trinken oder ab und zu einen guten und gereiften irischen Whisky genießen.

Klaus Rückert aus Bad Hersfeld, inzwischen Stammaussteller in Homberg, hatte für den irischen Nachtmarkt vier Sorten mitgebracht, die man auch am Stand verkosten konnte. Mit dabei irischer und schottischer Whisky, zwischen fünf und acht Jahre alt, in Eichenfässern gereift und mit einem Alkoholgehalt von 40 Prozent.

Aber auch an die Besucher, die es lieber etwas milder mögen, hatte er gedacht und eine Reihe von alten Bränden und Likören im Sortiment. Passend dazu sorgte das Musikduo Joe und Max mit Irish Folk für die entsprechende musikalische Untermalung.

Neben dem Nachtmarkt mit irischer Note ist für Juli ein 50-er-Jahre-Spezial vorgesehen, wie Florian Ried sagte, dazu dann neu im Programm ein Halloween-Spezial im Oktober.

Weitere Informationen zu den vielfältigen Aktivitäten des Stadtmarketing-Vereins in Homberg und den neu konzipierten Wochenmärkten findet man im Internet unter http://stadtmarketing.homberg-efze.eu

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare