79-Jährige

Vom Jäger gerettet: 79-Jährige irrte auf Bahnstrecke umher

Baunatal-Guntershausen. Dem beherzten Einschreiten eines Jägers aus Guxhagen hat die Bewohnerin eines Baunataler Pflegeheimes vielleicht ihr Leben zu verdanken.

Die 79-jährige orientierungslose Frau hatte ihr Heim am Montag für einen Ausflug verlassen. Den unternahm sie ausgerechnet auf einer Bahnstrecke.

„Ich saß auf meinem Hochsitz und wollte eigentlich zur Jagd gehen“, sagte der 76-jährige Jäger der Bundespolizei. Plötzlich habe er in etwa 20 Metern Entfernung eine Frau direkt auf den Gleisen der Bahnstrecke Guntershausen Richtung Bebra entdeckt.

„Auf Zurufe hat sie nicht reagiert“, berichtete der Jäger. Dann sei sie auch noch hingefallen. „Da bin ich runter vom Hochsitz und die steile Böschung hinab. Ich habe die Frau angesprochen und sie von den Gleisen gezogen“, erklärte der Guxhagener weiter.

Über die 112 setzte er anschließend einen Notruf ab. Dabei gab er auch gleich den Bahnkilometer an, auf dem er sich befand. So konnte die alarmierte Bundespolizei und eine Streife aus Melsungen schnell zu Hilfe eilen. Die orientierungslose Frau sei zum Glück nicht schwer verletzt worden, teilte die Polizei der HNA mit. Mit einer leichten Unterkühlung habe man sie mit dem Rettungswagen ins Melsunger Krankenhaus gebracht. (mhs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare