Manfred Uchtmann geht in den Ruhestand

47 Jahre im Dienst des Landkreises

Wechsel bei den Eigenbetrieben des Kreises: Von links die neue Leiterin Kerstin Schwab, Erster Kreisbeigeordneter Winfried Becker und der scheidende Betriebsleiter Manfred Uchtmann. Foto: nh

Schwalm-Eder. Fast 50 Jahre lang arbeitete Manfred Uchtmann für die Homberger-Kreisverwaltung. Nun ging 63-Jährige aus Wabern in den Ruhestand. Manfred Uchtmann hatte im April 1964 beim ehemaligen Kreis Fritzlar-Homberg seine Ausbildung begonnen. Danach war er unter anderem verantwortlich für die Neuaufbau des Katastrophenschutzes und er strukturierte den Rettungsdienst mit der Zentralen Leitstelle neu. 2002 übernahm er die Leitung des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen.

In einer Feierstunde würdigte Vizelandrat Winfried Becker die Leistungen von Manfred Uchtmann und führte zudem seine Nachfolgerin Kerstin Schwab in ihr Amt ein. Sie leitet seit Montag die Eigenbetriebe des Landkreises und ist für die Jugend- und Freizeiteinrichtungen zuständig. Dazu gehören das Haus Schwalm-Eder auf Sylt, das Buchenhaus in Schönau am Königssee, das Jugendcamp in Dahme, der Wildpark Knüll und der an die Starthilfe verpachtete Campingplatz Wallenstein.

Die Diplom-Betriebswirtin ist seit 2001 beim Kreisausschuss beschäftigt und war im Fachbereich Wirtschaftsförderung für die Arbeitsmarktförderung sowie Zentrum der Wirtschaft zuständig. Als Betriebsleiterin wird sie sich vor allem um die Wirtschaftlichkeit und den Erhalt der Jugend- und Freizeiteinrichtungen kümmern. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare