Carneval-Club Haddamar: 40 Jahre und kein Ende

+
Sie freuen sich über den 40. Geburtstag ihres Vereins: Die Mitglieder des Carneval-Clubs Haddamar (CCH) feierten in knallig-orangefarbenen T-Shirts.

Haddamar. Der Karneval im Fritzlarer Stadtteil Haddamar ist zwar schon 40 Jahre alt, aber er sprüht nur so voller Ideen. Das Gerücht, die Halmerschen Narren würden nach dem 40. Geburtstag die Reißleine ziehen und Schluss machen, ist nichts als eine Ente, sagt Vereinspräsident Markus Ritter.

Die Stimmung sei nach wie vor gut und die Einwohner des Fritzlarer Stadtteils würden nach wie vor zu ihrem Carneval-Club Haddamar (CCH) stehen, erklärte Ritter.

So gab es beim Festkommers, der wegen des Fußballspiels vom Samstag auf den Freitagabend vorverlegt worden war, keine freien Plätze mehr im Dorfgemeinschaftshaus. Über 150 Gäste feierten mit den Halmerschen Narren.

Dabei wurde auf große Ehrungen und sonstiges Brimborium verzichtet, erläuterte Ritter. Alle Aktiven bekamen ein Shirt in knalligem Orange und dazu eine Pulle Sekt mit CCH-Logo drauf.

Lediglich die beiden noch im Verein aktiven Gründungsmitglieder Peter Rebentisch und Artur Platte wurden geehrt. Sie erhielten den Verdienstorden des Karnevalsverbandes Kurhessen (KVK).

Stolz auf die Tradition

Stolz ist man in Haddamar darauf, dass der Verein in den 40 Jahren immer wieder am Neujahrstag am Haus des jeweiligen Ortsvorstehers ein Prinzenpaar präsentieren konnte. Das wurde im Laufe der Jahre immer schwieriger. In Fritzlar hieß es zuletzt, den Halmerschen würden die Prinzenpaar-Anwärter ausgehen.

Doch irgendwie haben es die Prinzensucher vom CCH immer wieder geschafft, jemanden für das honorige Amt zu finden. In manchen Fällen wurden dafür auch Hoheiten aus den Nachbardörfern und der Kernstadt rekrutiert, die Verbindungen nach Haddamar hatten.

Genau so soll auch in den kommenden Jahren das Prinzenproblem gelöst werden. Und irgendwann soll auch der eigene Nachwuchs wieder ins Gespräch gebracht werden.

Hoffnung auf weitere 40 Jahre Karneval in Haddamar machte Präsident Ritter der Himmelfahrtstag, an dem für das große Fest aufgebaut wurde. Da packten alle mit an, bauten fleißig auf, saßen am Abend gemütlich am Grill zusammen und fassten den Beschluss: Wir machen weiter!

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare