Alles mit dem Rechenschieber

50 Jahre Kellerwaldschule: Erinnerungen an früher und Spielstationen für die Kinder

+
Treffpunkt Schulzimmer: Beim Jubiläum trafen ehemalige und heutige Lehrer auf ehemalige Schüler; von links Praktikant Alexander Schneider, Lehrerin Simone Faupel, die ehemaligen Schüler Klaus Schäfer, Rudolf Franz, Volker Persch, Inge Herzog-Walde, Ingrid Meyer-Holley, Irmgard Ludwig-Forner und vorne einer der ersten Lehrer, Alwin Freudenstein.

Jesberg. Die Lehrer, die 1964 ihren Dienst in der Kellerwaldschule Jesberg antraten, sind offensichtlich noch in den Köpfen präsent. So war es auf dem Schulhof der Kellerwaldschule bei der Feier anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Schule zu hören.

Viele ehemalige Schüler schauten sich die Galerie der Einschulungsfotos an, und konnten den dazugehörigen Klassenlehrer nennen; wie etwa Bärbel Emig, die 1969 bei Frau Holzmann ihre ersten Schreibübungen hinter sich brachte.

Freudi erinnert sich

Einer der ersten Lehrer war Alwin Freudenstein, der von den Kindern "Freudi" genannt wurde. Er war beim Fest von den ehemaligen Schülern Klaus Schäfer, Rudolf Franz, Volker Persch, Inge Herzog-Walde, Ingrid Meyer-Holley, Irmgard Ludwig-Forner umringt, die zu berichten wussten, dass er montags oft etwas lädiert zum Unterricht erschien, weil er Fußballer war.

"Aber was wir bei dem in Kopfrechnen gelernt haben, das haben wir nie vergessen", bestätigte die kleine Runde. "Wir arbeiteten noch mit dem Rechenschieber", erinnerte sich der pensionierte Lehrer.

Von Abschlussfahrten wurde berichtet, von Späßen, die die Lehrer erdulden mussten, aber auch davon, dass Klassenlehrer viel Zeit für ihre Schüler hatten, um sich ihre Nöte anzuhören.

Das Jubiläum der Kellerwaldschule war generalstabsmäßig aufgezogen worden. Die Feuerwehr, die DLRG, Mitglieder des Sportvereins und die Mitarbeiter des Kindergartens übernahmen als Kreativ-Team Spielstationen für die Kinder, die den ganzen Nachmittag voll ausgelastet waren.

Viele Eltern der Schule hatten im Vorfeld der Feier auf der ganzen Welt nach ehemaligen Schülern gesucht. Über das Internet kamen Antworten aus ganz Deutschland, und sogar aus Kanada ging ein Gruß ein. Ganze 57 Kuchen wurden von den Eltern des "Kulinarischen Teams" angeliefert und zusammen mit 400 Tassen Kaffee verkauft.

50 Jahre in Fotos

Ganz stolz ist Schulleiter Helge Körbel auf die Einschulungsfotos aus 50 Jahren, die vom "Historischen Team" gesammelt und jetzt in dern Räumen der Schule ausgestellt wurden.

Von Helga Hebeler

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare