Die Kinoliebhaber vom Sofakino zeigen seit fünf Jahren Streifen abseits der Masse

Jeden Monat ein besonderer Film

Die Macher des Sofakinos: Von links obere Reihe Eckhard Knauff, Gerhard Schmidt, Bastian Knoren, untere Reihe Sigrid Becker, Sabine Georges und Geert Knoren. Foto: privat

Neukirchen. Den Neukirchener Filmverein „Sofakino“ gibt es seit fünf Jahren. Zum Geburtstag schenkte sich der Verein selbst die Vorführung einer der erfolgreichsten europäischen Filmkomödien 2012, „Ziemlich beste Freunde“.

Der Jubiläumsfilm, der vom tabulosen Umgang eines Ex-Knackis und eines Superreichen handelt, entspricht genau der Idee, für die seinerzeit Gründungsmitglied und ehemals Erste Vorsitzende Sigrid Becker Mitstreiter gesucht und gefunden hatte: Gezeigt werden vor allen Dingen Filme jenseits des Massengeschmacks, „kleine“ Filme mit besonderen Themen und bemerkenswerter cineastischer Gestaltung.

So reicht das Vereinsprogramm von Film-Biografien von Bob Dylan und Johnny Cash über ernsthafte, manchmal auch tragische Auseinandersetzungen mit Lebensschicksalen wie in „Die Fälscher“ oder „Geh und Lebe“ bis hin zu Komödien, die sich nicht in vordergründiger Komik erschöpfen.

Die Anregungen kommen aus dem Kreis der Mitglieder oder des Vorstands, der sich intensiv in der Filmszene informiert, um passende Filme aufzuspüren.

Den äußeren Rahmen für die Präsentationen bietet der einmal im Monat angemietete Clubraum im Sägewerk. Dort finden die Filmliebhaber, Vereinsmitglieder aber auch Gäste, die zu den Aufführungen gern gesehen sind, vor und nach den Filmvorführungen Gelegenheit sich auszutauschen. Außerdem freut sich der Verein, neue Mitstreiter zu gewinnen, der Monatsbeitrag kostet fünf Euro. So werde die Zukunft des Sofakinos gesichert.

Über die Arbeit, speziell die Filmpräsentationen, werden Vereinsmitglieder per Email informiert. In den regelmäßigen Ankündigungen in unserer Zeitung muss der jeweilige Filmtitel stets ausgespart bleiben, die Nennung sei ausschließlich kommerziellen Kinobetrieben erlaubt.

Getragen wird die Arbeit des Vereins vor allem von den Vorstandsmitgliedern, das sind derzeit: Gerhard Schmidt, 1. Vorsitz; Sabine Georges, 2. Vorsitz; Geert Knoren, Kassierer; Bastian Knoren, Schriftführer; Eckhard Knauff, Werbung; Sigrid Becker, Pressearbeit. Die Veranstaltungen des Vereins finden in der Regel am letzten Freitag im Monat statt. (aqu)

• Die nächste Veranstaltung ist am Freitag (24.5.), 20.30 Uhr, im Sägewerk Neukirchen. Gezeigt wird ein serbischer Film aus 2011, der als respektlose Parodie mit viel Klamauk und Situationskomik das ernsthafte Ziel verfolgt, Vorurteile ad absurdum zu führen. Eintritt frei, Spende willkommen.

• Wer Näheres über die Filme wissen möchte, kann sich an Sabine Georges wenden, Pfarramt Riebelsdorf, Tel. 0 66 94/ 6272.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare