Carneval-Club Empfershausen lädt für den Februar zur Gala-Prunk-Sitzung und zur Weiberfastnacht ein

Jetzt legen die Narren richtig los

Sind gerüstet für die fünfte Jahreszeit: Die Mitglieder des Carneval-Club Empfershausen freuen sich auf Gala-Prunk-Sitzung und Weiberfastnacht. Foto: privat/nh

Empfershausen. Die Karnevalssaison in Körle steuert auf ihre ersten Höhepunkte zu: Bei der großen Gala-Prunk-Sitzung und bei der Weiberfastnacht des Carneval-Club Empfershausen (CCE) können sich alle Karnevalisten austoben.

Los geht’s am Samstag, 8. Februar, mit der Gala-Prunk-Sitzung in der festlich geschmückten Berglandhalle. Um 19.33 Uhr startet laut Ankündigung das etwa vierstündige Programm mit traditionellen Marschtänzen, Büttenreden und modernen Showtänzen.

Als Gäste sind in diesem Jahr der Fritzlarer Büttenredner Alle-Wille-Torsten und der Kabarettist Horst Fyrguth mit dabei. Fyrguth ist laut Mitteilung Deutschlands ältester Nachwuchs-Comedian. Bekannt wurde er durch Fernsehsendungen wie „Quatsch Comedy Club“ und „NightWash“. Außerdem stand er beim Hessentag in Kassel auf der Bühne. Im Anschluss an die Gala-Prunk-Sitzung spielt die Hausband Hokus Pokus zum Tanz auf. Der Eintritt kostet 14 Euro, Karten sind tischabhängig nummeriert.

Ganz ohne Narrenkappen, Uff-Tataa und Narhalla-Marsch kommt hingegen die Weiberfastnacht des CCE aus: Am Donnerstag, 27. Februar gibt es Männerballett statt Gardetanz und Crazy Competition statt Büttenreden zu sehen. Damit ist die Party auch etwas für alle, die mit Karneval sonst nichts anfangen können, versprechen die Veranstalter.

Ein Abend nur für Frauen

Los geht’s um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Empferhausen. An diesem Tag werden die Männer alles tun, um den ausschließlich weiblichen Partygästen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen, heißt es in der Ankündigung. Außer auf der Bühne haben Männer an diesem Abend also keinen Zutritt.

Für Musik sorgt DJ Marco Leistner, den mancher aus Kassel kennt: ob aus dem Club 22, Joe’s Garage oder vom Stadtfest.

Ab Mitternacht gibt es einen Heimfahrservice für die Besucherinnen. Die Karten kosten 10 Euro, sie sind nicht platzgebunden. (red) • Karten für beide Veranstaltungen sind erhältlich bei Stefan Ude, Tel. 0179/7511926, cce-helau@web.de und im Internet auf www.cce1960.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare