Jetzt wird es ernst: Südlicher Knüll soll Dienstherr werden - ein Kommentar

Neukirchen. Leicht haben sie sich nicht getan, die Neukirchener in der Frage der Nachbesetzung ihres Bauamtsleiters. Schließlich fand sich eine Mehrheit, die dem neuen Gemeindeverband den Vortritt lassen will. Ein Kommentar von Anne Quehl:

Lesen Sie auch

Parlament überstimmt Magistrat: Neukirchen stellt keinen Bauamtsleiter ein

"Der ersten gemeinsamen Stellenbesetzung im „Südlichen Knüll“ sehen nicht wenige Neukirchener Stadtverordnete mit Sorge entgegen. Die Skeptiker finden es zu früh dafür, warnen vor steuerlichen Risiken. Es schwingt wohl die Skepsis mit, dass die Stadt ein Stück Selbsbestimmung aufgibt, Entscheidungskompetenz abgibt.

Das nur geringfügig größere Lager ist dafür, die sich jetzt bietende, erste Gelegenheit nicht verstreichen zu lassen und setzt nun durch, dass Oberaula, Ottrau und Neukirchen sich durch einen gemeinsamen Mitarbeiter deutlich fester aneinander binden. Gewissermaßen ist es das Ja-Wort nach der Verlobungszeit - für eine hoffentlich glückliche Verwaltungsehe zu dritt. Und wie es mit Eheschließungen nun mal so ist, ob und wie lange sie halten, weiß man im Voraus nicht. Neukirchen traut sich jedenfalls."

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare