Borkener Stadtfest

Jubiläum der Hüttschlag-Partnerschaft: 25 Jahre gut befreundet

Gruselige Gestalten: Die Krampusse aus Borkens österreichischer Partnergemeinde Hüttschlag werden zu Gast beim Stadtfest sein. Dort wird auch das Jubiläum der Partnerschaft gefeiert. Foto: privat

Borken. Wenn in Borken am Wochenende das Stadtfest beginnt, wird auch ein Jubiläum gefeiert: Seit einem Vierteljahrhundert pflegt die Bergbaustadt eine Partnerschaft mit der österreichischen Gemeinde Hüttschlag. 1989 wurde das mit einer Urkunde besiegelt.

Seitdem bestehen freundschaftliche Kontakte auf privater Ebene und zwischen Vereinen der beiden Orte. Gegenseitige Besuche und die Übermittlung von Brauchtum und Tradition hätten dazu beigetragen, dass aus Partnern eine herzliche und ehrliche Freundschaft entstanden sei, schreibt die Borkener Stadtverwaltung.

Für viele Borkener sei die kleine österreichische Gemeinde im Salzburger Land mit gerade einmal 1000 Einwohnern ein beliebtes Ferienziel geworden.

Zum Partnerschaftsjubiläum werden beinahe 100 Hüttschlager anreisen, die Delegation leitet Bürgermeister Hans Toferer.

Der Festakt ist für Sonntag, 14. September, ab 14 Uhr im Festzelt geplant. Unter anderem Bürgermeister Bernd Heßler und sein Amtskollege Toferer sowie Staatssekretär Mark Weinmeister sprechen. Für Musik sorgen die Klöcker und die Trachtenmusikkapelle Hüttschlag mit ihren Marketenderinnen. Mit den Krampussen haben die Gäste noch eine Besonderheit dabei.

Der Krampus ist eine Schreckgestalt im Adventsbrauchtum, nicht nur in Österreich. Eigentlich bestraft er unartige Kinder, in Borken könnte das aber ganz anders sein. Zum Abschluss des Festaktes wird ein Vertrag zur Erneuerung und Festigung der Freundschaft unterzeichnet. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare