Nachwuchs aus 18 Feuerwehren des Altkreises traf sich beim Zeltlager im Chinapark

Jugend legte sich ins Zeug

Ziegenhain. 200 Jugendliche aus 18 Feuerwehren des Altkreises Ziegenhain eroberten am Wochenende den Chinapark in Ziegenhain. Erstmals fand an dieser Stelle das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Ziegenhain statt.

Austragungsort des alle zwei Jahre stattfindenden Zeltlagers war zuvor das Bundeswehrgelände von Schwarzenborn gewesen.

Der Feuerwehrnachwuchs tummelte sich auf dem weitläufigen Gelände des Chinaparks mit seinen rot gestrichenen Gebäudefassaden und genoss bei sommerlichen Temperaturen das Lagerleben.

Verbunden mit dem Zeltlager war die Abnahme der Leistungsspange, der höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr, für die Geburtsjahrgänge 1993 bis 1996. In Gruppen von neun Leuten traten die Jugendfeuerwehren von Welcherode, Obergrenzebach und Großropperhausen, Verna, Schönborn und Leimsfeld, Holzburg und Röllshausen, Rommershausen, Treysa und Frankenhain sowie eine Gemeinschaftsgruppe der Großgemeinde Willingshausen und zwei der Großgemeinde Gilserberg zum Leistungstest an.

Bewähren mussten sich die Jugendlichen in den Disziplinen Kugelstoßen und 1500-Meter-Staffellauf. Auch das Auswerfen von Schläuchen als Schnelligkeitsübung und ein Löschangriff sowie feuerwehrtechnische Fragen und Fragen zur Allgemeinbildung galt es zu bewältigen.

Für die jüngeren Zeltlagerteilnehmer wurden Geländespiele angeboten. Eifrig stellten sich die zehn- bis 14-Jährigen einem Hindernis-Parcours. Sie fischten Holzfische aus einem Behälter und schraubten aus Geräten Feuerwehrmännchen zusammen.

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare