Gute Zusammenarbeit mit Nachbarwehren

Jugend rückt nach

Trockenerfurth. 25 Einsätze mit den Wehren aus Ansbach und Nassenerfurt, hatte die Feuerwehr Trockenerfurth im vergangen Jahr, berichtet Vorsitzender Lothar Weber in der Jahreshauptversammlung.

Hervorzuheben sei der Umbau der Umkleide. Dabei entstand im Gemeinschaftshaus in vielen Arbeitsstunden, ein Raum für die Jugend und die Senioren. Die Einsatzabteilung erhielt ebenfalls einen separaten Raum.

Borkens stellvertretender Stadtbrandinspektor Achim Hilgenberg, stellte im Zusammenhang der in ganz Deutschland beklagten Nachwuchsprobleme fest, dass man in Trockenerfurth mit der Jugendarbeit auf einem guten Weg sei, um diesem Trend entgegenzuwirken.

Das unterstrich Jugendwart Frank Neubauer. Er hob den Berufsfeuerwehrtag als besonderes Ereignis hervor. Dort erleben die Jugendlichen bei Übungen, Unterricht, Sport und verschiedenen Aufgaben im und um das Gerätehaus, wie ein Tag bei der Berufsfeuerwehr abläuft.

Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr Trockenerfurth geehrt. Für 40jährige Vereinsmitgliedschaft: Helmut Störmer, Ernst Zinn und Hans Georg Zarrath.

Für 25-jährigen aktiven Feuerwehrdienst ehrte die Feuerwehr Markus Warnecke, Markus Swoboda und Reiner Gutberlet. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare