Neues Ehrenamtsprojekt im Kirchenkreis bereitet auf Leitungsaufgaben vor

Jugendliche starten durch

Geschafft!: Janina Melms, Gian Luca Tari, Lara Weiler, Carina Landgrebe, Isabel Fischer, Sonja Bauer, Mariella Tari, Katharina Knatz und Julia Weiß haben das start-up!-Programm absolviert. Mit im Bild Pfarrerin Gisela Natt, Michaela Martin und Lisa Selzer. Foto: Fiege/nh

Bad Emstal. Jugendliche im Altkreis Wolfhagen starten durch: Mit dem neuen Ehrenamts-Projekt „start up!“, einem Kompetenztraining, das jetzt erstmals im Kirchenkreis Wolfhagen angeboten wurde. Dabei kooperierte die Kirchengemeinde Bad Emstal mit dem Evangelischen Amt für Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen.

Über mehrere Monate erlangten interessierte Jugendliche die Voraussetzungen, um bei Freizeiten und anderen Aktivitäten im Leitungsteam mitzuwirken. „Start up! gilt zudem als Vorbereitung auf die Jugendleitercard, den amtlichen Ausweis, der in Deutschland für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit ausgestellt wird“, so Jugendreferent Torsten Fiege. Er hat das Projekt gemeinsam mit Pfarrerin Gisela Natt und den ehrenamtlichen Helfern Michaela Martin und Lisa Selzer in Bad Emstal geleitet.

Auf dem Stundenplan der Jugendlichen standen seit Sommer vergangenen Jahres unter anderem das Auftreten in der Öffentlichkeit, Gruppenregeln, Planung und Organisation, Spielpädagogik und Glaubensthemen. Der Projektabschluss wurde am Wochenende in einem Gottesdienst in Sand gefeiert.

Dabei erhielten die Jugendlichen ihre Zertifikate als Nachweis für eine erfolgreiche Teilnahme am Projekt. Dekan Dr. Gernot Gerlach lobte das Engagement der Teilnehmer. Aufgrund der positiven Resonanz wird das Projekt im Sommer 2012 erneut für die Konfirmierten angeboten. (ewa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare