Jugendliche zündelten im Rathaus in Neustadt

Neustadt. Einen Brand im historischen Rathaus in Neustadt (Landkreis Marburg-Biedenkopf) hat ein Mann am Freitag verhindern können.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, bemerkte der Mann vier Kinder, die aus einer öffentlichen Toilette im Rathaus liefen.

Die vier Kinder hatten Papierhandtücher in Brand gesetzt. Außerdem waren mehrere Bewegungsmelder aus der Wand gerissen.

Der Mann, dem die Jugendlichen aufgefallen waren, konnte das Feuer rechtzeitig löschen.

Zwei der vier Kinder sind der Polizei bekannt. Die beiden Jungen sind zwischen 13 und 16 Jahre alt. Der 13-Jährige fiel den Beamten einen Tag nach dem Brand auf. Er hatte in einem Laden Alkohol gestohlen.

Der Schaden im Rathaus beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (akh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare