Wechsel: Julia Reith leitet ab Juli das Spangenberger Awo-Altenzentrum

+
Wechsel an der Heimspitze: Julia Reith leitet ab Juli das Spangenberger Awo-Altenzentrum

Spangenberg. Julia Reith leitet ab Juli das Spangenberger Altenzentrum der Arbeiterwohlfahrt. Die 30-Jährige übernimmt für Stefan Kundelov, der im Landkreis eine neue Aufgabe anpackt.

"Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung", sagt Julia Reith. Die gebürtige Frankfurterin wohnt mit ihrem Ehemann in Alheim. In Nordhessen kennt sie nicht nur die Gegend rund um Spangenberg und Rotenburg, wo sie in der Seniorenresidenz Rodenberg als Pflegehelferin arbeitete. Auch in Kassel war sie unterwegs: Dort war die 30-Jährige in den vergangenen zwei Jahren als Assistentin der Einrichtungsleitung im Harleshäuser Altenzentrum Sängelsrain der Arbeiterwohlfahrt tätig.

Julia Reith absolvierte ein Doppelstudium: Zunächst schloss sie ein Studium als Diplom-Pflegewirtin ab; anschließend absolvierte die 30-Jährige in Bielefeld ein Masterstudium Public Health. Praktika führten sie als Pflegehelferin immer wieder in die Praxis. So auch bei einem Auslandsaufenthalt in Finnland. Für ihre neue Aufgabe in Spangenberg hat sich die passionierte Joggerin und Malerin vorgenommen, "dass die Bedürfnisse der Bewohner im Mittelpunkt unserer Pflege und Betreuung stehen."

Ihr Vorgänger Stefan Kundelov übernimmt für die Arbeiterwohlfahrt die Leitung der neuen Pflegeheime Niedenstein und Bad Zwesten. Zum Abschied ließ er wissen: "Mir hat die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und Bewohnern in Spangenberg viel Freude gemacht." (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare