Jung und Alt genossen gemeinsam Rockmusik in Spieskappel

+
Schauten vorbei: Auch Familie Morsch (von links) Lucille, Holger und Daniela genossen den Sommerabend bei Rockmusik.

Spieskappel. Das Klosterpark-Festival in Spieskappel ist noch immer ein Geheimtipp für Liebhaber ehrlicher Rockmusik in entspannter Atmosphäre. Bereits zum 15. Mal organisierte die Kulturbühne Frielendorf die kleine, aber feine Musikveranstaltung neben der altehrwürdigen Klosterkirche.

Seit 1999 haben es sich die musikbegeisterten Mitglieder um Vorsitzenden Martin Heder zur Aufgabe gemacht, einmal im Jahr im Ambiente des Klosterparks ein Festival auszurichten. 250 Zuschauer hatten am Samstag den Weg in den Klosterpark gefunden. Das Wetter spielte mit und bei angenehm sommerlichen Temperaturen genossen Groß und Klein, Jung und Alt die handwerklich gut gemachte Musik.

Vor der Bühne und unter den Pavillons waren alle Altersklassen vertreten. Die Musik vereinte und sorgte trotz harter Klänge für einträchtiges Miteinander. Den Auftakt macht Rogue. Für die vierköpfige Band aus Spieskappel war es auch dieses Jahr wieder ein Heimspiel. Die Hausherren begeisterten ihr Publikum mit Coverversionen und Interpretationen unter anderem von Cream, Hendrix den Black Crowes und Him.

Danach traten die Musiker von Dezibel um Sängerin Linda Hoven auf die Bretter. Die Band aus Gilserberg präsentierte moderne Rockmusik zum Mitsingen. Immer wieder motivierte Sänger und Keyboarder Christian Kern die Fans vor der Bühne zum Rocken, Tanzen, Lachen, Feiern und spielte sich mit seiner Kollegin Linda Hoven die Bälle zu. Der Spaß an der Musik war den fünf jungen Musikern aus dem Hochland anzusehen. Abschluss und Highlight des Abends war Thundershot. Mit ihrem aktuellem Tourprogramm Circus mischte die sechsköpfige Band aus Schwalmstadt das Festival um kurz vor Mitternacht noch einmal richtig auf und brachte Leben in den Park. Die Band um Frontmann Martin Schultheis wurde wieder einmal ihren Ansprüchen gerecht und spielte die guten alten Klassiker von AC/DC, Metallica, Ozzy Osbourne und Motörhead. Die Fans waren begeistert.

Bis weit nach Mitternacht erklangen donnernde Hymnen authentischer Rockmusik weit über Spieskappel hinweg und machten aus dem Festival eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich 2015 eine Fortsetzung findet.

Von Matthias Haaß

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare