Ausstellung mit Bildern von Kindern und Senioren im Bad Emstaler ASB-Altenzentrum

Jung und Alt Hand in Hand

Kleine und große Hobbykünstler: Gemeinsam malten Kinder der Kita Zwergenhöhle wie Lea, Katharina, Laura, Julius und Jana mit Bewohnern des ASB-Altenzentrums, hier Klaus Nöding, Helga Winkler sowie Anna-Maria Hartmann, unter Anleitung von Lilo Dietrich und Johanna Reitze Hand-in-Hand-Bilder. Foto:  zih

Bad Emstal. Die weißen Flurwände des im Bad Emstaler Ortsteil Sand vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) betriebenen Altenzentrums präsentieren sich seit einigen Tagen in einer kunterbunten Farbenvielfalt. Grund dafür sind 40 dort hängende Bilder mit einer nicht alltäglichen Geschichte. Denn gemalt wurden sie in einer gemeinsamen Aktion der Vorschulmädchen und -jungen der örtlichen Kindertagesstätte (Kita) „Zwergenhöhle“ sowie Bewohnern des ASB-Altenzentrums. Gemeinsam feierten die jungen und älteren Hobbykünstler die Eröffnung der Gemäldeausstellung,

Tolle Kreationen

Die unter Anleitung von ASB-Mitarbeiterin Lilo Dietrich sowie Kita-Betreuerin Johanna Reitze ausschließlich auf Leinwand gebannten Motive hatten thematisch eine Vorgabe: Alles von Hand. Gemeint war damit nicht nur das kreative Schaffen mit den Händen, sondern auch das gemeinsame Miteinander von Jung und Alt Hand in Hand.

Apropos Hände: Mit unterschiedlichen farblichen Abdrücken von kleinen und großen Handflächen entstanden künstlerisch die tollsten Kreationen. Lebensfrohe Bilder wie Blumen, Tiere und andere gegenständliche Motive.

Angefangen hatte die Aktion mit einem Kennenlernfrühstück. Allerdings ist das ASB-Altenzentrum für die Kinder längst kein kein Neuland mehr. Für die Bewohner sind die kleinen Zwerge inzwischen liebgewordene Besucher, auf die sie jedesmal sehnsüchtig warten. Seit mehreren Jahren kommen die Kita-Kinder mindestens einmal im Monat in das Altenzentrum, um gemeinsam mit den dortigen Bewohnern zu basteln, spielen, lesen oder singen.

„Die Begegnung von Jung und Alt“, so ASB-Altenzentrumsleiterin Kornelia Strohm, baue auf beiden Seiten Vorurteile ab, beziehungsweise beuge ihnen wirkungsvoll vor. (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare