Die Jugendwehr Bergheim begeht am kommenden Wochenende ihren 30. Geburtstag

Junge Retter in Feierlaune: Jugendwehr Bergheim feiert 30. Geburtstag

Runde Sache: Die Jugendwehr Bergheim freut sich auf die Geburtstagsgäste, die am Wochenende kommen.

Bergheim. Alles begann mit einem eher formlosen Schreiben: „Wir wollen eine Jugendwehr im Dorf haben!“, hatten vor 30 Jahren Kinder und Jugendliche aus Bergheim an die Feuerwehr geschrieben.

Über so viel Eigeninitiative würden sich heute viele Wehren wie verrückt freuen. Kein Wunder, dass die Brandschützer aus Bergheim nicht zögerten und die Abteilung gründeten, die am kommenden Wochenende ihren 30. Geburtstag feiert: die Jugendwehr.

Im Gründungsjahr 1983 umfasste die Abteilung 18 Kinder und Jugendliche, heute sind es elf Nachwuchsfeuerwehrleute im Alter zwischen neun und 17 Jahren. Und wenn es nach Vereinsvorsitzendem Werner Brassel und Wehrführer Gerd Jordan ginge, würden auch alle elf in die Einsatzabteilung nachrücken. Dort herrscht zwar keine Not – sie zählt 25 Mitglieder – doch ist Nachwuchs natürlich jederzeit willkommen.

Stehen alle ihren Mann, wenn es brennt: Die Feuerwehr Bergheim feiert am kommenden Wochenende den 30. Geburtstag ihrer Jugendwehr. In der Mitte Jugendwartin Kristina Kolbe (mit Tochter Lisa), ganz rechts hinten Wehrführer Gerd Jordan. Foto:  Brandau

Doch junge Leute bei de Feuerwehr zu halten ist heute nicht leicht, davon können die Brandschützer aus der ganzen Region wohl ein langes und lautes Lied singen.

Deshalb bietet Jugendwartin Kristina Kolbe auch außerhalb der Feuerwehrarbeit ein buntes Freizeitprogramm an. Auf der Hitliste stehen Schwimmbad, Kino, Bowlingbahn, Plätzchenbacken.

Neun Jungs und zwei Mädchen sind es, die die Bergheimer Jugendwehr zurzeit ausmachen.

Die Frauenquote könnte also durchaus höher sein. Laura Winter (12) war sogar eine Zeitlang das einzige Mädchen in der Bergheimer Jugendwehr: Sie freute sich, als Bettina Heiwig (11) vor einem Jahr hinzukam und damit weibliche Verstärkung bot.

Die Reihen in der Jugendwehr sind noch lange nicht geschlossen: „Wir freuen uns über jeden, der mitmachen will“, sagt der stellvertretende Jugendwart Jonas Moch. Kinder und Jugendliche, die mal reinschnuppern möchten, können das ohne jede Scheu und Anmeldung tun: Sie sind freitags um 18 Uhr am Bergheimer Gerätehaus gern gesehen.

Sieben Jugendwehren

An diesem Wochenende aber wollen dort die Bergheimer Nachwuchsbrandschützer nicht üben, sondern vielmehr zusammen mit sieben anderen Jugendwehren aus dem Stadtgebiet den 30. Geburtstag mit einem Zeltlager, Wettkämpfen und Festkommers richtig feiern.

Von Claudia Brandau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare