Kampf ums Rathaus ohne die Grünen: Vorerst nur zwei Bürgermeisterkandidaten

Bad Zwesten. Es bleibt vorerst beim Zweikampf um den Bürgermeistersessel in Bad Zwesten. Denn die Grünen werden keinen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

So werden Michael Köhler und Dietmar Schaub untereinander ausfechten, wer ins Rathaus einzieht.

Hartnäckig hatte sich das Gerücht gehalten, die Grünen würden in der Kurgemeinde einen eigenen Bewerber ins Rennen schicken. Doch nach eingehender Überlegung habe der Kandidat davon Abstand genommen, hieß es von den Grünen. Wen sie bei der Wahl unterstützen werden, ließ die Umweltpartei offen. „Wir werden beiden Kandidaten eine Liste mit Fragen übermitteln und auf die Antworten warten.“

Den Kampf um das Rathaus tragen zurzeit der amtierende Bürgermeister Michael Köhler und der aus Neukirchen-Riebelsdorf stammende Dietmar Schaub aus. Der 39-jährige Michael Köhler, der sich bereits zum dritten Mal um das Amt bewirbt, geht als überparteilicher Kandidat in die Abstimmung. Doch aus seiner Mitgliedschaft zur FDP macht er keinen Hehl.

Auch der 47-jährige Dietmar Schaub, der in Schrecksbach als Büroleiter arbeitet, betont seine Unabhängigkeit. Auch wenn er seit Jahren SPD-Mitglied ist, starte er in Bad Zwesten nicht als Kandidat der Genossen, sagte er. Um die nötigen 46 Unterstützerunterschriften zu sammeln, ist er zurzeit auf Tour durch die Fraktionen. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare