Bürgermeister Heinz Grein geht in Ruhestand – Norbert Miltz zieht ins Rathaus ein

Kapitänsbinde für den Neuen: Norbert Miltz tritt Bürgermeisteramt in Ottrau an

Ottrau. Volles Haus am Mittwoch in der Ottrauer Mehrzweckhalle: Vor mehr als 160 Gästen nahm Bürgermeister Heinz Grein seine Entlassungsurkunde in Empfang, sein Nachfolger Norbert Miltz legte den Amtseid ab.

* Der erste Beigeordnete Jörg Schmitt thematisierte noch einmal den Wahlkampf: „Es war Dezember, lausig kalt und man jagte keinen Hund vor die Tür - Norbert jagte die Straße runter.“ Grein gab er mit auf den Weg: „Der Kapitän geht von Bord. Und der war ein Aushängeschild Ottraus.“

Amtseid abgelegt: Norbert Miltz ist neuer Ottrauer Bürgermeister

* Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich, der mit seinen Kollegen der Nachbargemeinden ein Rentnerbänkchen an Heinz Grein überreichte, fasste die Wahl hingegen so zusammen: „Da brodelte es nicht nur in den Köpfen, sondern auch in anderen Körpergegenden.“

* Pfarrer Andreas Fink formulierte es sportlich: „Bürgermeister zu sein ist keine Einzelsportart. Sie geben ähnlich wie im Fußball die Kapitänsbinde an den nächsten weiter, denn es ist wichtig, dass das Team zusammen spielt.“

* „Ich habe ihre Worte, dass in der Kürze die Würze liegt, als Befehl verstanden“, erklärte Hauptmann Hahn von der Patenschaftskompanie augenzwinkernd der Vorsitzenden der Gemeindevertretung Mireika Jäckel-Westphal. * Grein dankte seiner Frau Gerda: „Du warst mir immer eine gute Beraterin - auch in der Frage, was man anzieht.“

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare