Die Kappen sitzen wieder: Fritzlar eröffnete die närrische Saison

Fritzlar. Der Spielmanns- und Fanfarenzug ist in Bewegung, die Garden marschieren und schunkeln, die Konfettikanone knallt: In Fritzlar hat am Donnerstag pünktlich um 11.11 Uhr die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

Mit kräftigen Alle-Wille-Rufen und dem Kommando „Narrenkappen aufsetzen“ von Eddernarrenpräsident Jan Jäger starteten die Karnevalisten in die neue Saison. Als neue Tollitäten wurden Prinz Gert I. (Holzförster) und Prinzessin Gabriele I. (Patzina) als Stadtprinzenpaar vorgestellt. Für die jungen Narren sind Kinderprinz Jannik II. (Vent) und Kinderprinzessin Ronja I. (Thiel) die neuen Herrscher.

Närrische Saison startete in Fritzlar mit der Proklamation der Prinzenpaare

Vor dem Fritzlarer Rathaus hatten sich um 11 Uhr mehrere hundert neugierige Karnevalsfreunde versammelt, um das neue Stadtprinzenpaar zu begrüßen. Eddernarren, Stadtnarren Blau-Weiß, Närrische 11, Carnevalsclub Haddar und Interessengemeinschaft Karneval in Geismar schunkelten zu den Klängen des Fritzlarer Spielmanns- und Fanfarenzuges. Gardemädchen und Elferräte hielten der Kälte und dem eisigen Wind tapfer stand.

Frauenpower

Nur knapp drei Stunden später stiegen auch die Fritzlarer Stadtnarren in das närrische Treiben ein. In der Fritzlarer Stadthalle stellten sie ihr neues Dreigestirn mit Prinz, Bauer und Jungfrau vor. Die Blau-Weißen werden für die kommenden zwei Jahre von Bauer Tatjana Maria I. von Königesbergen nach Fritzlar (Rüppel), Prinz Sabine I. von Schwäbisch Gmünd über Hamburg, Bebra, Rotenburg, Bückeburg, Melsungen und Kassel zu Fritzlar (Salzmann) und Jungfrau Gudrun I. von innerhalb und außerhalb der Stadtmauer (Fiedler) angeführt.

Bei der Proklamation gab es ein kleines Programm mit Gardetänzen. Am Wochenende stellen die Narren der Närrischen 11 ihr Fürstenpaar vor. (zzp)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare