Mammut-Team lädt für heute zur Beach-Party mit BOB ein

Karibik am Beisestrand

Party-Macher: Das Mammut-Team Niederbeisheim freut sich auf eine zünftige Beach-Party mit vielen Gästen. Foto: Ehl-von Unwerth

Niederbeisheim. Sandstrand, leckere Cocktails und Long-Drinks, flotte Musik - und jede Menge gute Laune: Am heutigen Samstag steigt ab 20 Uhr eine Neuauflage der Beach-Party des Mammut- Teams Niederbeisheim.

Nach dem Erfolg von vor zwei Jahren scheuen die jungen Veranstalter keine Mühe, um ihre Gäste am Beise-Ufer neben dem Sportplatz erneut mit karibischem Flair zu verzaubern. Für die stilechte Kulisse sorgen Palmendekorationen und Hawaiiketten sowie 27 Tonnen Sand, die der Knüllwälder Tagebau sponserte. Passend zur prallen Sandstrand-Sause inmitten des Knülls heizt DJ Miguel de Mare mit flotter Mucke quer Beet allen tanzwütigen Besuchern ordentlich ein – vom Mallorca-Ohrwurm bis zu Chart-Hits.

Daneben werden die Gäste mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt wie über Buchenholz gegrillten Würstchen und Steaks ebenso bei wie süffigen Durstlöschern, allen voran die kunterbunten Cocktails.

Angesichts vieler hochprozentiger Verführer greifen die Beach-Party-Macher auch in diesem Jahr gern auf die Unterstützung der HNA-Aktion BOB zurück. Damit schaffen sie die Voraussetzung dafür, dass ihre Besucher nach einer ausgelassenen Partynacht sicher nach Hause kommen. „Wer fährt, trinkt nicht“: Gäste, die auf den Genuss alkoholischer Getränke verzichten, erhalten als sichtbares Zeichen den knallgelben BOB-Schlüsselanhänger.

Das Mammut-Team spendiert zusätzlich jedem solchermaßen erkennbarem Fahrer einen eigens kreierten antialkoholischen Cocktail der Marke „Driving Mammut“. Passend zur professionellen Sicherheit auf dem Veranstaltungsgelände ist damit auch ein Stück mehr Sicherheit auf dem Nachhauseweg garantiert.

Für den Obolus von drei Euro pro Gast steht damit heute Abend einer zünftigen karibischen Beachparty-Sause – bei Regen im Zelt – nichts mehr im Wege. 

Von Sigrid Ehl- von Unwerth

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare