Kartoffeltag auf dem Kellermarkt

+
Bei der Arbeit: von links der fünfjährige Emilyo und sein größerer Bruder Michael Bödicker (sieben Jahre), die sich fleißig im Stempeln übten.

Spangenberg. Mit roter, blauer und gelber Farbe konnten Kinder auf dem Kellermarkt in Spangenberg einen eigenen individuellen Stoffbeutel bedrucken. „Das macht Spaß“, sagte der vierjährige Finn Zenker, der sich zum ersten Mal im Kartoffeldruck übte.

Damit das kleine Kunstwerk auch hält, gab die Fachfrau Pflegetipps. „Erst bügeln dann waschen, sonst hält die Farbe nicht“, sagte Elke Schmidt aus Metzebach, die bei der Kartoffeldruck-Aktion die Aufsicht über die Kinder hatte. Außerdem konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit bei einem vom Eier- zum Kartoffellauf umfunktionierten Spiel ausprobieren. Auch Zielwerfen mit Kartoffeln stand hoch im Kurs.

Eine besondere Anziehungskraft übte die Kartoffelsortiermaschine aus. Durch das Drehen an einer Kurbel konnten die Steppkes zwei Gitter in Bewegung setzen, so dass die kleinen Kartoffeln in Körbe fielen und die großen oben auf dem Gitter liegen blieben.

Jubiläum im nächsten Jahr

Die Idee Kartoffelspiele für Kinder anzubieten, stammt von der Dorfgemeinschaft Metzebach. Sie organisierte die Kartoffelspiele für Kinder und verkaufte Kuchen, auch, um auf ihr anstehendes Dorfjubiläum im nächsten Jahr hinzuweisen. 2012 feiern die Metzebacher das 775-jährige Bestehen ihres Dorfes.

20 Kuchen im Angebot

„Wir dachten, jetzt ist Kartoffelzeit, also veranstalteten wir Spiele für Kinder mit Kartoffeln“, erzählt Schmidt. Außerdem backten die Metzebacher 20 verschiedene Kuchensorten, die sie auf dem Kellermarkt anboten. (xmd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare