Bruder und Nichte im Zug

Zugunfall in Kassel: Mann stürzte am Bahnhof Wilhelmshöhe unter anfahrenden IC

+
Unfall am Bahnhof in Kassel: Acht Einsatzfahrzeuge waren insgesamt vor Ort.

Am Kasseler Bahnhof Wilhelmshöhe wurde am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr ein Fahrgast bei einem Unfall schwer verletzt.

Ein 63-jähriger Fahrgast aus Lampertheim (Kreis Bergstraße in Südhessen) stürzte bei dem Versuch, in einen anfahrenden Intercity zu steigen, auf die Gleise unter den Zug und erlitt schwere Beinverletzungen, so die Bundespolizei. 

Der Mann war gerade mit seiner Familie unterwegs. Gemeinsam wollten sie von Lübeck aus in Richtung Süden nach Hause reisen. Bei einem Halt am Bahnsteig 2 in Kassel verließ er den Intercity für eine kurze Pause. Anschließend bemerkte er wohl zu spät, dass der Zug die Türen schloss und langsam anrollte. Er versuchte laut Zeugenaussagen, an der Tür zu rütteln, obwohl der Zug bereits anfuhr. Dabei ist er wohl von der Bahnsteigkante gerutscht und unter den IC auf die Bahngleise geraten. 

Eine Notbremsung wurde eingeleitet, dennoch erlitt der Mann schwere Beinverletzungen. Laut der Nachrichtenagentur dpa wurde das linke Bein des Mannes abgetrennt. Das kann die Bundespolizei auf Anfrage unserer Zeitung aktuell aber nicht bestätigen. Einsatzkräfte waren mit acht Fahrzeugen vor Ort. Darunter die Feuerwehr, Rettungswagen und Beamte der Bundespolizei. Das Unfallopfer wurde von der Feuerwehr befreit und anschließend in ein städtisches Klinikum gebracht.

Unfall am Bahnhof in Kassel: Auch die Feuerwehr kam zum Einsatz.

Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Bruder und die Nichte des Mannes befanden sich während des Unfalls im Zug. Sie wurden von Notfallseelsorgern betreut. Um Schaulustige von der Unfallstelle fern zu halten, wurden die Gleise eins, zwei und drei komplett gesperrt. Die betroffene Bahnstrecke war zwischen 19 und 20.50 Uhr nicht für den Bahnverkehr freigegeben. Es gab erhebliche Behinderungen im Bahnverkehr. Insgesamt hatten 20 Züge im Durchschnitt 15 Minuten Verspätung.

(mit Hessennews TV)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion