Besucherin bezeichnet Zustand der öffentlichen Toilette im Melsunger Rathaus als katastrophal

WC keine Freude für Gäste

Verärgert: Lieselotte Eichler ist mit dem Zustand der öffentlichen Toiletten in Melsungen höchst unzufrieden. Unser Foto zeigt sie am Eingang zur Rathaus-Toilette. Foto: Slawik

Melsungen. Lieselotte Eichler ist empört über den Zustand der öffentlichen Toilette im Melsunger Rathaus. „Ich habe mich dermaßen geärgert, wie versifft das da war!“, sagt die 72-Jährige. Lieselotte Eichler wohnt in Recklinghausen, ist aber ungefähr einmal im Monat in der Bartenwetzerstadt zu Besuch. „Ich liebe Melsungen als Einkaufsstadt, natürlich benutze ich dann auch die öffentlichen Toiletten“, sagt sie.

Starker Geruch nach Urin, Hinterlassenschaften vorheriger Besucher und zentimetertiefe Wasserpfützen auf dem Boden – selbst abgelegenste Berghütten in Österreich oder in der Schweiz böten Besuchern eine saubere Sanitäranlage, wie Lieselotte Eichler aus zahlreichen Urlauben zu berichten weiß. „Aber das hier ist eine Katastrophe! Melsungen putzt sich sonst so heraus, aber die Toiletten sind versifft. Besonders schlimm finde ich das gerade hier am Rathaus“, ärgert sich die Besucherin.

Sie beschwerte sich beim Melsunger Bürgerbüro, fand die Örtlichkeiten aber noch am nächsten Mittag im selben Zustand vor. Dass nach ihrer Beschwerde nicht umgehend eine Reinigung erfolgte, empört sie besonders.

Für die Reinigung der drei öffentlichen Toiletten am Rathaus, Am Sand und an der Stadthalle ist das Melsunger Bauamt zuständig. „Die Toiletten werden jeden Tag gereinigt, wir sind immer bemüht, sie sauber zu halten“, sagt Karl Trieschmann, stellvertretender Leiter des Bauamtes. Dennoch könne man nichts daran ändern, dass die öffentlichen Toiletten hin und wieder schmutzig sind. „Wir können leider nicht beeinflussen, wie sich die Leute auf dem Klo benehmen“, sagt Trieschmann. Beschwerden gebe es häufiger, meistens aber aufgrund von Vandalismus. Des Problems sei man sich bewusst, man versuche auch, eine Lösung zu finden. „Es gibt Pläne, die Toiletten Anfang nächsten Jahres komplett zu erneuern“, sagt Trieschmann. Fraglich ist, ob die Sanierung der Toiletten von deren Besuchern als Appell verstanden wird, sich besser zu benehmen. (zsl)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare