Hunderte Besucher beim Gauwandertag und Backhausfest in Kirchberg

Keine Krume blieb übrig

Ran an die Sau: Zwei Spanferkel gab es am Samstagabend zum Auftakt des Backhausfestes. Willi Grunewald ist seit Jahren zuständig für den Braten. Nach einer Stunde waren die Besucher satt und die Ferkel gegessen. Fotos:  Eberlein

Kirchberg. Erst wurde gewandert, dann ausgiebig geschmaust. Der Gauwandertag und der Herbstmarkt mit Backhausfest zogen am Wochenende viele Gäste ins beschauliche Kirchberg.

Frisches Brot, knuspriges Spanferkel und saftigen grünen Kuchen gab es für die Besucher. Einheimische und Auswärtige tummelten sich zum Schlemmen, Plaudern und Lustig-Sein. In Verbindung mit dem Backhausfest fand am Samstag zusätzlich der Gauwandertag statt.

Dabei starteten zunächst 70 Wanderer von Kirchberg aus zum Gauwandertag des Turngaus Schwalm-Eder auf dem Eco-Pfad. Nach fast vier Stunden auf Schusters Rappen waren alle Teilnehmer am Ziel angekommen und hatten sich eine große Portion vom traditionellen Spanferkel redlich verdient.

Seit mehreren Jahren ist Willi Grunewald zuständig für das Schwein am Spieß. Er weiß genau, was zu tun ist, damit es allen schmeckt. Eine Woche lang mussten die beiden 55 und 65 Kilo schweren Ferkel eingelegt werden, fünf Stunden brauchte das Fleisch zum Garen und nach einer Stunde war alles aufgegessen.

Auch die am Nachmittag gebackenen Backhausbrote waren restlos ausverkauft. Damit hatten sich die Besucher eine gute Grundlage für den weiteren Abend geschaffen. Bei einem guten Tropfen aus dem Felsenkeller und stimmungsvoller Musik ging der erste Tag des Backhausfestes zu Ende.

Am Sonntag fand ein bunter Herbstmarkt statt. Angelockt wurden die Besucher auch vom Grünen Kuchen, einer Köstlichkeit mit Lauch und Zwiebeln, die wieder für lange Schlangen an der Theke sorgte, wie das Spanferkel am Tag zuvor. „Von den Festgästen sind etwa 60 Prozent auswärtige Besucher“, sagte Charly Rüppel, Vorsitzender des FC Rot-Weiß Kirchberg und Organisator des Festes.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare