Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft Homberg warnt vor falschen Mitarbeitern und Tarifen

Keine Verträge an Haustür abschließen

Homberg. Achtung vor Vertragsabschlüssen an der Haustür: Die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft Homberg (KBG) warnt vor übereilt unterschriebenen Verträgen und angeblichen Mitarbeitern.

Kunden haben bei Geschäften am Telefon oder der Tür nicht genügend Zeit, die Angebote zu prüfen und mit dem bisherigen Strom- oder Gasanbieter zu vergleichen. Häufig würden fremde Energieverkäufer unlautere Methoden anwenden.

Derzeit sind laut KBG einige Kunden verunsichert. Die Verkäufer der fremden Energiefirmen geben sich zum Teil als Mitarbeiter aus. Oftmals werden auch falsche Preise der Genossenschaft genannt, um die Angebote der Fremdfirma im besseren Licht erscheinen zu lassen. Diese können aber erheblich teurer als die Preise der KBG ausfallen.

„Wir weisen unsere Kunden darauf hin, dass wir keine unangemeldete Beratung an der Haustür anbieten. Unsere Mitarbeiter können sich jederzeit mit ihrem Dienstausweis ausweisen“, sagt Wolfgang Imberger aus dem Vorstand der KBG. Sollten Kunden zu einem Vertragsabschluss an der Haustür oder am Telefon gedrängt worden sein, rät die Genossenschaft, vom 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch zu machen.

Bei Fragen können sich die Kunden an das Kundenzentrum der Genossenschaft unter der Telefonnummer 0 56 81/99 09-0 wenden. (mho)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare