Falcon Fighter Team Schwalm-Eder war erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften

Kickboxer sammelten Titel

Das Team Jugend-Junioren: (von links) Edward Heidt, Philip Schlemmer, Jonas Giesa, Julian Fanelli, Marvin Jäckel, Jannik Scheller, Josephine Albers, Louis Theis und Trainer Andreas Riem

Schwalmstadt. Edward Heidt vom Falcon Fighter Team (FFT) Schwalm-Eder wurde in Darmstadt Deutscher Meister im Point Fighting und im Leichtkontakt Kickboxen. Damit konnte er seinen Vorjahreserfolg, einen ersten und dritten Platz bei der Jugend, in diesem Jahr in der Juniorenklasse noch toppen. Auf Landesebene sicherte er sich dieses Jahr bereits den Bezirks- und Hessenmeistertitel in beiden Disziplinen. Auf internationaler Ebene demonstrierte er Anfang Mai seine Klasse mit einem Sieg im Leichtkontakt bei den renommierten Austrian Classics. Die beiden nationalen Titel vervollständigen die außerordentlich gute Bilanz im ersten Halbjahr und führen ihn nach der Sommerpause wahrscheinlich zur Europameisterschaft der Jugend und Junioren nach Krakau.

Insgesamt konnten die 13 Kämpfer des Falcon Fighter Team Schwalm-Eder bei den Titelkämpfen in der Sporthalle am Böllenfalltor mit über 600 qualifizierten Startern aus 12 Bundesländern vier Siege, zwei zweite und fünf dritte Plätze in den Disziplinen Formenlauf, Point Fighting, Leicht- und Vollkontakt für sich verbuchen. Teamchef Andreas Riem bezeichnet das Ergebnis als bestes der Vereinsgeschichte.

Neben dem Doppelsieg von Edward Heidt und einem dritten Platz für Louis Theis bei den Junioren war auch die Jugend des FFT im Point Fighting erfolgreich: Bei der männlichen Jugend B kämpfte sich Jannik Scheller ins Finale vor und gewann den Titel in der Gewichtsklasse über 47 Kg und sicherte sich damit seinen ersten großen Erfolg. Ebenfalls problemlos schaffte Philip Schlemmer bei der Jugend A -57 Kg den Einzug ins Finale und wurde mit einer soliden Leistung Deutscher Vizemeister. Einen dritten Platz erkämpfte sich Julian Fanelli bei der Jugend A -52 Kg.

Starke Veteranen

Bei den Erwachsenen trug Andreas Riem zum Goldregen bei, der das Point Fighting der Veteranenklasse -84 Kg gewann. Denis Hahne musste seinen Titel in der Leichtkontaktklasse -74 Kg in Darmstadt leider abgeben, die Nominierung zur Weltmeisterschaft Anfang Dezember in Antalya ist aber auch bei ihm zu erwarten.

Bei den Damen belegte Xenia Keppler einen guten dritten Platz im Point Fighting. Packende Kämpfe lieferten Alexander Haidamak und Viktor Weitzel im Ring ab. Haidamak holte sich hier nach zwei guten Kämpfen Bronze im Vollkontakt -75 Kg. Josephine Albers erreichte einen dritten Platz im Hardstyle Formenlauf bei der Jugend A. Zur Deutschen Meisterschaft erhielten Andreas Riem für seinen dritten Platz bei der EM 2012 und Edward Heidt für seinen dritten Platz bei der WM 2012 die Ehrung durch den Präsidenten des Bundesfachverbandes.

„Für das Falcon Fighter Team Schwalm-Eder war es ein aufregendes und erfolgreiches erstes Halbjahr“, heißt es weiter, die nordhessischen Kickboxer gewannen in 2013 bislang 43 Meisterschaftsmedaillen, darunter sind 18 Siege. (jkö)

www.wako-dm2013.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare