Naturwissenschaften, Musik, Sprachen – Erlebnis-Lernen beim Abend der offenen Tür

Kinder erklären die Welt

Schule zum Anfassen: Mit vielen Mitmachangeboten begeisterten die Burgsitzschüler ihre Besucher am Freitag, beispielsweise (von oben links im Uhrzeigersinn) mit der Untersuchung von Granitstein, Kickerspiel im Schulfoyer, Beispielen des pädagogischen Mittagsangebots und dem Mikroskopieren von Zwiebeln und Kartoffeln. Fotos: Lache-Elsen/zal

Spangenberg. Mit Mitmachexperimenten, kreativen Angeboten, Musik und Informationen über die Aktivitäten der Burgsitzschule Spangenberg gestalteten Lehrer und Schüler am Freitag einen kurzweiligen Abend für ihre Besucher.

Einmal mehr hatten sich die Mädchen und Jungen aus den Klassen fünf bis zehn einiges einfallen lassen, um Interessantes zu präsentieren und einen Einblick in ihren Schulalltag und die Unterrichtsarbeit zu geben. Während Väter und Mütter im Foyer mit ihren Kindern Tischtennis oder Kicker spielten, wurde in der Schulküche abgewogen, gebacken und abgespült.

Viele Besucher lockte der Duft des warmen Apfelbiskuits in die Schulküche, in der Ernährung das Thema war. „Wir haben den Schwerpunkt so gewählt, dass es auch Spaß macht“, berichtete Lehrerin Gerda Ruschka. Exemplarisch für den Ernährungswerkstatt-Unterricht im Lehrplan der Fünft- und Sechstklässler bereitete eine Gruppe einen Apfelbiskuit vor, dessen Rezept mit dem Umsetzen von Volumen- und Gewichtseinheiten auch mathematisches Denken erforderte, erklärte Gerda Ruschka. Siebdruck, Holzwerkstatt, Erdkunderätsel, Lesungen, Schulband-Aufführungen, Theater, bilingualer Unterricht, das Mikroskopieren von Zwiebeln, eine Ton-Werkstatt, Kopfrechnen, Märchenwerkstatt, Astronomie, die pädagogische Mittagsbetreuung – viele Themen waren für den zweistündigen Abend in der Burgsitzschule auf illustrative und kreative Weise umgesetzt worden.

Nach vielen Schnuppermöglichkeiten in Klassenzimmern, Fachräumen und Angeboten im Foyer traten die Besucher, aufs Beste unterhalten und um viele Informationen reicher, den Heimweg an. (zal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare