40 Kinder erlebten eine abwechslungsreiche Woche bei den Ferienspielen

Besuch in der Melsunger Stadtbücherei: Cornelia Reckelkamm und Eva Gröninger (hintere Reihe 3. und 4. von links ) organisierten eine Bücherei-Rallye, um die Kinder und Jugendlichen darüber aufzuklären, wie man das begehrte Buch findet. Foto:  privat

Melsungen. 40 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren hatten bei den Herbstferien-Aktionen des Melsunger Jugendtreffs einen aufregenden Alltag.

Spannend wurde es beim Besuch in der Stadtbücherei im Kellergeschoss der Melsunger Stadthalle: 40 Kinder mussten auf etwa 50 Quadratmeter Fläche passen. Es klappte: 32 Kinder und zehn Jugendliche passen locker rein, und als Zugabe wurde es dann noch schön kuschelig warm. Die beiden Bücherei-Leiterinnen, Cornelia Reckelkamm und Eva Gröninger, trugen den Ansturm mit Fassung und vermittelten den Ferienspiel-Kindern mit einer fantasievollen Rallye und Quizspielen einen Eindruck, was man in einer Bücherei finden und erfahren kann und welche Schätze dort lagern.

Wilde Jagd

Mittags war in der Haspel der Werwolf los: Gut 40 Jungen und Mädchen jagten entweder als Werwölfe die Dorfbewohner oder wurden von diesen grausam verfolgt. „Natürlich nur im Spiel“, betont Haspel-Mitarbeiterin Gabi Geßner-Görl.

Am Dienstag fand der Parcours in der Stadthalle große Resonanz. Der Besuch in der Kletterhalle war am Donnerstag einer der Höhepunkte der Ferienspiele. Alle Kletterer ließen sich vom Kletterhallen-Team schulen und brachen ihre eigenen Höhenrekorde.

Nasses Vergnügen

Richtig nass wurden alle, vor allem die Mitarbeiter der Haspel, bei der Wasserschlacht im Melsunger Hallenbad am Freitag. Da planschte die ganze Gruppe nach Herzenslust fünf Stunden lang. Als Zugabe brachten dann fünf Kinder noch Schwimmabzeichen mit nach Hause. Sie hatten die Zeit im Hallenbad genutzt, um Seepferdchen und Silberne Schwimmabzeichen abzulegen.

Mit großem Hallo verabschiedete sich die Gruppe am Freitagnachmittag vorm Hallenbad mit vom Wasser schrumpeligen Fingern, nicht ohne sich zu versichern: „In den Weihnachtsferien geht‘s gemeinsam weiter mit unserer nächsten Ferienaktion.“ (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare