Kinder fanden toten Hund am Schafhof

+
Petra Postleb-Ziegert

Schalmstadt. Für Hinweise zum Schicksal eines verendeten Hundes setzt die Tiernothilfe Schwalmstadt bis zu 200 Euro aus. Wie Petra Ziegert-Postleb unserer Zeitung schilderte, haben spielende Kinder den Tierkadaver gefunden.

Das tote Tier lag in einem Gebüsch nahe des Ziegenhainer Schafhofs, und zwar seit mindestens drei Monaten. Die Kinder riefen die Polizei. An der Fundstelle sei jedoch nichts gefunden worden, was auf einen gewaltsamen Tod des Tiers schließen lässt, sagte Petra Postleb-Ziegert.

Trotzdem möchte die Organisation erfahren, ob jemand den Hund vermisst oder den Kadaver einfach in der Landschaft entsorgt hat beziehungsweise welche Geschichte hinter dem Fall steckt. Vom Fell und der Größe her könnte es sich um einen Foxterrier gehandelt haben. Die Tiernothilfe hat Fotos vom Kadaver gemacht, die wir in der HNA jedoch nicht veröffentlichen wollen.

Die Kinder hätten richtig reagiert, die Polizei zu rufen, erklärte die Tierschützerin. (aqu)

Hinweise: Tel. 0174/3242635, E-Mail info@tiernothilfe-schwalmstadt.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare