Schwalmstädter Rotarier unterstützen neues Projekt „Esskapaden – junge Kochmützen an den Herd“

Kinder kochen in der Profiküche

Rotary-Spende für Kochkurse: (von links) Dr. Matthias Schulze, Anne Bertelt, Dr. Norbert Hesselbarth und Michael Schott. Foto: Haaß

Schwalmstadt. Über eine Spende in Höhe von 2000 Euro des Rotary-Clubs Schwalmstadt freut sich der „Förderkreis Kinder in Schwalmstadt“. Kürzlich übergab der amtierende Rotary-Präsident Dr. Matthias Schulze gemeinsam mit seinem Vorgänger Dr. Norbert Hesselbarth das Geld an den Förderkreis.

Das Blickfeld der Rotarier habe sich in letzte Zeit etwas verändert. Neben internationalen engagiere man sich auch verstärkt bei langfristig angelegten lokalen Projekten, sagte der ehemalige Präsident der Rotarier Dr. Norbert Hesselbarth.

Die Kooperation zwischen „Förderkreis Kinder in Schwalmstadt“ und den Rotariern sei für vier Jahre geplant, erklärte Dr. Schulze.

Mithilfe der Spende organisiert der Förderverein in den Sommer- und Herbstferien unter dem Motto „Esskapaden –Junge Kochmützen an den Herd“ in Kooperation mit dem Kulturbahnhof Ziegenhain und dem Hotel Rosengarten Kochkurse für Kinder.

Bei den Kochevents werde nicht der erhobene Zeigefinger im Vordergrund stehen, sondern die Kinder sollen in einer Profiküche unter der Anleitung eines Profikochs den verantwortungsvollen Umgang mit gesundem Essen und das gemeinsame Zubereiten von Speisen erfahren, sagte die Vorsitzende des Förderkreis Anne Bertelt: „Dazu zählt sicherlich auch die Vermittlung von Esskultur und ein schön gedeckter Tisch, wo auch eine Serviette nicht fehlen darf.“ Ziel des Projekts sei es auch, das Thema Ernährung in die Familien zu tragen.

• Der erste Kochkurs findet vom 4. bis 5. August statt und ist bereits ausgebucht. Weitere Kurse gibt es am 24. August und vom 26. bis zum 28. Oktober. Am Kochkurs interessierte Kinder von 7 bis 12 Jahren können sich bei der Stadtjugendpflege anmelden. Die Kosten betragen fünf Euro. (zmh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare