Nachwuchsnarren in Naumburg und Oelshausen feiern ihr neues Prinzenpaar

Kinder an der Macht

Naumburg/Oelshausen. „Wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen.“ Diese volkstümliche Redewendung wurde am Sonntagnachmittag im Naumburger Haus des Gastes und auch im Dorfgemeinschaftshaus von Oelshausen in die Tat umgesetzt. In beiden Orten wird in der fünften Jahreszeit kräftig das Narrenzepter geschwungen, und zwar nicht nur von den erwachsenen Jecken, sondern auch vom närrischen Nachwuchs.

Die jungen Karnevalisten stellten ihr Können bei den traditionellen Kinderkarnevalssitzung in Naumburg und in Oelshausen wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis.

Kinderprinzenpaar

Höhepunkt der Naumburger Kinderkarnevalssitzung im rappelvollen Haus des Gastes war im Jubiiläumsjahr der Naumburger Karnevalsgesellschaft (NKG), die in diesem Jahr auf ihr 77-jähriges Bestehen zurückblicken kann, natürlich das Lüften des Geheimnisses, wer die kleinen Elbe-Narren für ein Jahr regieren wird. Es sind Kinderprinz Vladi I. (Vladimir Sajzer) und ihre Lieblichkeit, Prinzessin Johanna II. (Johanna Henkel). Vervollständigt wird das Tollitätenhaus durch die schwesterlichen Hofnarren Jaqueline und Michelle (Lattemann).

In einem dreistündigen Programm aus der Bütt und von der Bühne brachten die Naumburger Nachwuchsnarren mit jeder Menge lautstarker Hahl-dunne-Rufen, Tanz, Musik, Frohsinn, Witz und Kokolores das Publikum im Saal zum Toben.

Faschingsvirus

Auch das Oelshäuser Dorfgemeinschaftshaus glich einem Tollhaus. Waren doch auch hier bei der Kinderprunksitzung des Oelshäuser Carnevalvereins (ÖCV) alle Akteure und auch die Zuschauer vom Faschingsvirus infiziert. Ebenfalls mit Spannung von den Besuchern erwartet wurde auch hier die Proklamation und Inthronisierung des Kinderprinzenpaares der Kampagne 2011/2012. Das neue Herrscherhaus setzt sich zusammen aus Prinz Jonas I. (Jonas Tripp) sowie an seiner Seite ihre Lieblichkeit, Prinzessin Nena I. (Nena Mander). Sie wurden mit dem ÖCV-Kinderschlachtruf LiLa Bamm begrüßt und gefeiert. Bei den Erwachsenen heißt es im Erpetal LaLa Bumm.

Natürlich gab es auch in Oelshausen für alle Jecken ein kunterbuntes Unterhaltungsprogramm.

Von Reinhard Michl

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare