Kinder wüteten in ehemaliger Kaserne

Treysa. Zwei Kinder und ein Jugendlicher aus dem Schwalm-Eder-Kreis sollen die Vandalismusschäden in der ehemaligen Bundeswehrkaserne in Treysa verursacht haben. Nach Polizeiangaben haben sie mit Eisenstangen und Steinen Fensterscheiben, gläserne Türen und Spiegel zerschlagen.

Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10 000 Euro. Die mutmaßlichen Täter gaben an, die Idee zu den Sachbeschädigungen sei ihnen spontan beim Spielen gekommen.

Auch aufgrund der Berichterstattung unserer Zeitung und auf HNA.de gingen viele Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei ein, die zur Aufklärung des Falles beitrugen.

Die Gebäude auf dem Kasernengelände gehören der Stadt Schwalmstadt. (mso)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare