Körler musste ins Krankenhaus geflogen werden - Sachverständiger soll Unfallursache klären

Unfall auf der B83: Lastwagen kippte um - Fahrer schwer verletzt

+

Malsfeld. Mit schweren Verletzungen musste am Freitagmittag ein 36-jähriger Körler nach einem Unfall mit einem Rettungshubschrauber ins Kasseler Klinikum geflogen werden.

Der Lkw-Fahrer war nach Polizeiangaben gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 83 von Malsfeld in Richtung Morschen unterwegs gewesen.

Dabei war das Fahrzeug in Höhe der früheren Wildsbergquelle aus bislang ungeklärter Ursache umgekippt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro. Den Unfallhergang soll nach Polizeiangaben ein Sachverständiger klären.

Unfall auf der B 83: Lastwagen kippte um

Die B 83 musste bis etwa 17.30 Uhr im Abschnitt zwischen dem Sommerbergkreisel und dem Malsfelder Ortsteil Beiseförth voll gesperrt werden. Als unproblematisch erwies sich die Ladung des Lkws: Sie bestand nach Feuerwehrangaben aus Wasser mit Bauschlamm. An der Räumung der Unfallstelle beteiligten sich die Feuerwehren aus Malsfeld, Ostheim, Beiseförth und Melsungen. Sie waren laut Malsfelds Gemeindebrandinspektors Oliver Garde mit sechs Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften am Unfallort.

Anschließend besserte die Straßenmeisterei Melsungen die Fahrbahndecke mit Kaltasphalt aus. Sie war von den Felgen der geplatzten Zwillingsbereifung beschädigt worden. Der überörtliche Verkehr wurde über Spangenberg nach Morschen und umgekehrt umgeleitet. Autofahrer werden mit Schildern auf die Gefahrenstelle aufmerksam gemacht. (lgr/bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion