Nach Streit zwischen mehreren Männern

Kirchberg: 20-Jähriger wurde mit Machete verletzt

Niedenstein-Kirchberg. Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung wurde ein 20-jähriger Mann am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr im Niedensteiner Stadtteil Kirchberg mit einer Machete, also einem sehr großen Messer, verletzt.

Laut Polizei gingen an dem Abend innerhalb kurzer Zeit mehrere Anrufe bei Polizeidienststellen im Schwalm-Eder-Kreis und Kassel ein, die eine tätliche Auseinandersetzung in Kirchberg meldeten. Ein junger Mann werde von anderen mit einem Messer bedroht.

Der Bedrohte habe sich in das Dorfgemeinschaftshaus in Kirchberg geflüchtet, hieß es. Aus dem Krankenhaus Fritzlar wurde kurze Zeit später mitgeteilt, dass dort ein junger Mann mit einer Schnittverletzung an einer Hand erschienen sei. Der junge Mann, der sich ins Dorfgemeinschaftshaus Kirchberg geflüchtet haben sollte, wurde dort von der Polizei angetroffen.

Es handelt sich um einen 19-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Wie die Ermittlungen ergaben, kennen sich die Beteiligten. Der 19-Jährige war mit seinen vier Bekannten in Streit geraten. Daraufhin hatte er eine Machete eingesetzt und einen anderen an einer Hand verletzt.

Bei der Vierer-Gruppe handelt es sich um Männer zwischen 17 und 20 Jahren, alle aus dem Schwalm-Eder-Kreis. In dem von ihnen benutzten Auto fanden die Beamten zwei Messer und einen Totschläger. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. (ula)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion