Kirsten Falinsik – Ansprechpartnerin für die Jugend in über 60 Orten des Kirchenkreises

Kirche ist kein Sportverein

+
Viele Hände, viele Begegnungen: Die neue Jugenddiakonin Kirsten Falinski freut sich auf ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Evangelischen Kirchenkreis Homberg.

Homberg. Sie möchte kirchliches Leben für Kinder und Jugendliche mitgestalten - Kirsten Falinski aus Melsungen ist seit kurzem Jugenddiakonin im Evangelischen Kirchenkreis Homberg. Und möchte nicht nur auf religiöser, sondern auch auf weltlicher Ebene Ansprechpartner sein.

Derzeit ist die 34-Jährige dabei, ihr Büro im Obergeschoss des Dekanats in der Homberger Pfarrstraße 12 einzurichten. Dort dominieren noch Pinsel und Farbeimer. Doch erste Kontakte zu Pfarrern und Jugendlichen hat sie geknüpft. Dabei hilft der gelernten Sozialarbeiterin ihre aufgeschlossene, unkomplizierte Art, auf Menschen zuzugehen. „Ich möchte einfach die Botschaft vermitteln, dass ich zur Unterstützung bereit stehe.“

Aus ihrer beruflichen Praxis weiß sie, dass Jugendliche dafür offen sind. Ihnen möchte sie zeigen, dass in der kirchlichen Jugendarbeit andere Aspekte aufgegriffen werden als in Sportvereinen.

Dazu gehöre die Frage nach dem Sinn des Lebens und die Hilfe bei Sorgen, Ängsten und Nöten. Insbesondere möchte Kirsten Falinski Gesprächspartner für jene Probleme sein, die Jugendliche in Familie und Freundeskreis nicht ansprechen möchten. Sie weiß: Fragen um einschneidende Erlebnisse wie der Umgang mit Tod und Trauer und andere Tabu-Themen brennen jungen Menschen auf der Seele.

„Die Jugendlichen sollen sich menschlich wie auch im Glauben und in der kirchlichen Gemeinschaft aufgehoben fühlen, sollen Schutz und Geborgenheit erfahren“, beschreibt sie ihre Ziele. Dass sie mit kritischen Tönen gegenüber Kirche und Religion konfrontiert werde, damit „kann ich leben“. Wichtig sei, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Gelegenheit dazu biete sich meist durch gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen.

Mit einem Gottesdienst am Dienstag, 30. November, ab 17 Uhr wird Kirsten Falinski in der Evangelischen Stadtkirche St. Marien in Homberg in ihr Amt eingeführt.

• Kontakt: Kikihei@web.de oder ev.jugend-kirchenkreis-homberg@ekkw.de und Tel. 01 78/ 3 34 46 48

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare