Kirchhof: Gasbrenner setzt 15 Meter lange Hecke in Flammen

+

Kirchhof. Lichterloh in Flammen stand eine 15 Meter lange und einen Meter hohe Tujahecke am Donnerstagmittag in Kirchhof. Bevor das Feuer auf eine angrenzende Garage übergreifen konnte, löschten Feuerwehrleute aus Kirchhof und Melsungen den Brand.

Insgesamt waren 9 Einsatzkräfte unter der Leitung von Wehrführer Oliver Hupfeld vor Ort. Um verborgene Glutnester unter dem direkt an die Hecke angrenzenden Garagendach auszuschließen wurde ein Teil der Dacheindeckung geöffnet. Doch glücklicherweise hatten die Flammen noch nicht auf das Gebäude übergegriffen.

Brandursache ist vermutlich der unsachgemäße Umgang mit einem Gasbrenner. Der Hausbesitzer hatte Unkraut zwischen dem Pflaster auf dem Hof mit dem Gasbrenner abflämmen wollen. Dabei geriet er wohl zu nahe an die Hecke. Die gerade im unteren Teil sehr trockene Tujahecke, die sehr ölhaltige Äste hat und daher sehr schnell brennt, stand schlagartig in Flammen.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare