Parlament vertagte Entscheidung über die Einführung von Kindergarten-Gebühren

Kitas bleiben noch gratis

Guxhagen. Die Gemeindevertretung Guxhagen hat am Dienstagabend eine bereits beschlossene Satzung für die Kindergärten erneut zum Thema gemacht und einen Beschluss über Kindergartengebühren vertagt.

Die elfseitige und ab Januar gültige Tagesstättensatzung regelt den Alltagsbetrieb der beiden Gemeindekindergärten von den Betreuungszeiten über den Mittagstisch bis hin zur Anmeldung.

Ein zentraler Punkt dabei: Die Gemeinde weitet ab Januar die Betreuungszeit von 7 bis 17 Uhr aus.

Ob die verlängerten Betreuungszeiten tatsächlich angeboten werden, entscheidet jedoch die Nachfrage. Eine Entscheidung darüber ist in Einzelfällen dem Gemeindevorstand vorbehalten.

Ein Punkt, der aus Sicht von einzelnen Gemeindevertretern bei einer Informationsveranstaltung für Verunsicherung sorgte. Bei der Elternveranstaltung habe es mehr Fragen als Antworten gegeben, erklärte Martin Graefe (CDU). Deshalb wünsche man sich eine weitere Informationsveranstaltung. Alexandra Ried (GL) unterstützte das Vorhaben und betonte, das Kindergartenangebot der Gemeinde sei sehr gut und müsse auch entsprechend verkauft werden.

Bürgermeister Edgar Slawik hob auf den in der Satzung festgeklopften Entscheidungsvorbehalt des Gemeindevorstands ab und erklärte, eine Nachmittagsbetreuung könne nicht für ein bis drei Kinder geschaffen werden. Deshalb müsse der Gemeindevorstand die Möglichkeit haben zu entscheiden, ob die Kindergärten am Nachmittag offen haben oder nicht. Aus der bislang bekannten Nachfragesituation sei aber klar, dass eine Öffnungszeit von 7 bis 17 Uhr vorerst sichergestellt sei.

Gebührensatzung

Eine Entscheidung über die Kindergartengebühren kann das Parlament nun frühestens im Dezember fällen. Zur Diskussion steht die Regel: Pro Betreuungstag sind vier Stunden gebührenfrei; für jede weitere Betreuungsstunde sind zwei Euro fällig. Falls die Gemeindevertretung keine Entscheidung fällt, bleibt es bei der Gebührenfreiheit – und bei der längeren Betreuungszeit von 7 bis 17 Uhr. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare