Kiwanis: Neuer Club unterstützt Kinderheim

Fritzlar. Erst seit vergangenem Dezember gibt es den „Kiwanis Club Brüder Grimm“, aber mit seinen Aktivitäten kann er sich bereits sehen lassen. Mit einer Spende von 1500 Euro unterstützte die Service-Club-Organisation jetzt das Haus Sonnenschein in Fritzlar.

Die Gründungsmitglieder des „Kiwanis Club Brüder Grimm“ kommen aus Fritzlar, Guxhagen, Melsungen, Schauenburg, Bad Emstal, Bad Wildungen, Gudensberg und Alsfeld. Kiwanis ist eine der größten Service-Club-Organisationen neben Lions und Rotary. Im Dezember hatte sich die Organisation an der Aktion „Advent in den Höfen“ mit einem Stand beteiligt. Heiße Getränke, Kaffee, Kuchen und Suppe wurden verkauft. Die Bewohner des Hauses Sonnenschein hatten eifrig mitgeholfen.

Jetzt übergab der Schatzmeister des Kiwanis-Clubs, Stefan Heer, den Spendenscheck an Dieter Kumpe, den Pädagogischen Gesamtleiter der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung. Seit 150 Jahren gibt es das Haus Sonnenschein als Einrichtung des Caritasverbandes der Diözese Fulda in Fritzlar. Zurzeit werden 85 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Fritzlar, Gudensberg, Morschen und Borken betreut. Die letzte Ordensschwester Margot hatte 2010 das Haus Sonnenschein verlassen, sagte Kumpe. Die Spende soll für einen Sprachkurs verwendet werden.

Junge Menschen aus dem Kongo, Somalia und Afghanistan sollen möglichst schnell die deutsche Sprache erlernen. Der „Kiwanis Club Brüder Grimm“ trifft sich jeden ersten Montag im Monat im Fritzlarer Hotel Kaiserpfalz. Die Aktivitäten für das Jahr 2012 sollen beim nächsten Treffen festgelegt werden. Als fester Termin steht die Aktion „Advent in den Höfen“ für 2012 im Dezember fest. (zpb)

Hintergrund:

Eine der großen Hilfsorganisationen Allen Browne rief 1915 in Detroit „Kiwanis International“ ins Leben. Der ursprüngliche Name, The Benevolent Order of Brothers, wich bald der endgültigen Bezeichnung Kiwanis. Das Wort ist einer indianischen Sprache entlehnt und bedeutet so viel wie „Ausdruck der eigenen Persönlichkeit“. Nach Lions und Rotary ist Kiwanis die weltweit drittgrößte Service-Club-Organisation. Mit dem Namen „Kiwanis Club Brüder Grimm“, möchte der hiesige Club auf seine nordhessischen Wurzeln aufmerksam machen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare