Rotary-Club Schwalmstadt organisiert Benefizkonzert im Borkener Bürgerhaus

Mit Klassik gegen Armut

Sie spielen für Kinder in Not: Die Pianistin Roswitha Aulenkamp und der Bariton Theodor Hoffmeyer treten im Borkener Bürgerhaus auf. Foto: privat

Borken/Schwalmstadt. Klassische Musik und Hilfe für notleidende Kinder im Schwalm-Eder-Kreis: Das verbindet der Rotary-Club Schwalmstadt in einem Konzert in Borken.

Die Pianistin Roswitha Aulenkamp (Ziegenhain) und der Bariton Theodor Hoffmeyer treten am Mittwoch, 25. April, ab 19 Uhr im Bürgerhaus in Borken auf. Zum Programm gehören Musik aus dem „Barbier von Sevilla“ und „Don Giovanni“, das Concierto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo in einer Klavierfassung und weitere klassische Stücke, darunter altitalienische Canzonen. Außerdem wird Roswitha Aulenkamp eine Improvisation zu einem Thema aus dem Publikum spielen.

Hilfe für Kinder im Kreis

Durch Armut, Behinderung, Scheidung der Eltern oder schwierige soziale Verhältnisse würden auch im Schwalm-Eder-Kreis Kinder Not leiden, schreibt Rotary-Präsident Dr. Reinhard Trolp. Für sie ist der Erlös des Konzerts gedacht.

Schirmherr ist Landrat Frank-Martin Neupärtl. Roswitha Aulenkamp ist Universitätsdozentin, Pianistin und Komponistin. Sie wurde unter anderem mit dem Paul-Dierichs-Preis der HNA ausgezeichnet.

Aulenkamp hat Konzerte in Europa, Afrika und Südamerika gegeben. Sie lehrt an der Universität in Kassel und ist künstlerische Leiterin der drei Internationalen Komponistinnen-Archive. Unter anderem hat sie Musik für das Kulturprogramm der documenta geschrieben.

Der Bariton Theodor Hoffmeyer, früher bekannt als Rudolf Alexander, studierte bei dem italienischen Heldentenor Mario del Monaco. Er hatte Engagements in Oberhausen, Kaiserslautern, Mönchengladbach, Gelsenkirchen und war erster Heldentenor an den Städtischen Bühnen in Lübeck.

Zahlreiche Preise

Der Sänger hat zahlreiche Preise gewonnen und hatte Gastauftritte an der Oper unter den Linden in Berlin, am Nationaltheater Weimar sowie in der Pariser Oper. (ode)

• Vorverkauf: 15 Euro, Tourist-Info Ziegenhain und Tourist-Info Borken

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare