Neue Feuerlöscher sind praktisch und leicht zu bedienen

Kleine Spraydosen können Leben retten

Claus Stuhlmann

Wolfhager Land. Sie sind klein, einfach zu bedienen und können im Zweifel Leben retten: Feuerlöscher aus der Spraydose. Seit vergangenem Jahr sind die handlichen Feuerlöscher auf dem Markt und haben durchaus gute Kritiken bekommen.

Ein wesentlicher Pluspunkt der kleinen Feuerlöscher sei, dass sie überall hinpassen, beispielsweise auch in die Küche, meint Kreisbrandinspektor Claus Stuhlmann. Der Raum zum Kochen sei häufig der Ort, an dem ein Brand ensteht. Und für eben diese Entstehungsbrände seien die Spraydosen-Löscher gut geeignet. Ein weiterer Vorteil sei, dass die Spraydosen einfach in der Handhabung seien und man nicht erst erklären müsse, wie sie funktionieren - im Gegensatz zu herkömmlichen Feuerlöschern.

Der Kreisbrandinspektor weist auch darauf hin, dass es einiges bei den handlichen Spraydosen zu beachten gibt. So sollten Käufer auf das Verfallsdatum achten. Darüber hinaus sollte der Feuerlöscher im Spraydosen-Format unbedingt mit einem „GS“-Zeichen versehen sein. Das Prüfsiegel wird von der Material-Prüfanstalt in Dresden vergeben und kennzeichnet „Geprüfte Sicherheit“. Außerdem sollte man auf die Aufschrift „Von der Feuerwehr empfohlen“ achten, rät der Kreisbrandinspektor.

Mit den inzwischen gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmeldern seien die kleinen Spraydosen in Haushalten allerdings eine gute Variante zur Vermeidung von größeren Bränden, sagt Claus Stuhlmann. Ins Auto gehören sie allerdings nicht - weder große Feuerlöscher noch die Spraydosen. Denn es gebe keine sicheren Halterungen und die Dosen könnten im Sommer überhitzen.                        Foto: Archiv/nh zum tage Hintergrund

Von Vera Glass

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare