Verena Küllmer und Annemarie Herfurth gaben ein Rathauskonzert in Borken

So klingt der Frühling

+
Auftakt der Konzertreihe: Die Sopranistin Verena Küllmer und Pianistin Annemarie Herfurth gaben im Borkener Rathaus ein Frühlingskonzert.

Borken. Von Mozart bis Bach, von West Side Story bis Camelot – bunt gemischt war die Auswahl an musikalischen Werken, die die Sängerin Verena Küllmer und die Pianistin Annemarie Herfurth in Borken unter der Überschrift „Frühlingszauber“ präsentierten.

Ihr Auftritt war das erste Rathauskonzert in diesem Jahr. Am Sonntagabend durchfluteten nicht nur frühlinghafte Sonnenstrahlen das Foyer des Borkener Rathauses, sondern auch die Melodien aus Klassik und modernem Musical.

Heiterer Auftakt

Nach einem heiteren Auftakt mit Mozarts „Sehnsucht nach dem Frühling“ und Schuberts „Frühlingslied“ ging es in den meisten Stücken um die Liebe: die Freude bringende Liebe, aber auch die schmerzhafte und die unerfüllte Liebe. Mit viel Ausdruck und einer klaren Stimme interpretierte Verena Küllmer die zumeist bekannten Werke und machte dadurch die zuvor gegebenen Erklärungen der Texte nahezu überflüssig.

Ebenso beeindruckend war das Klavierspiel von Annemarie Herfurth im schönen Ambiente des Rathausfoyers. Beide Künstlerinnen erfreuten das Publikum – jede für sich und durch das gemeinsame Musizieren – bis zum Ende des Konzertes, was sich in lange anhaltendem Applaus und der Bitte um Zugaben äußerte.

Und so gab die Sopranistin den Damen im Publikum noch einen guten, musikalischen Rat mit auf den Nachhauseweg: Das Konzert endete so heiter wie es begonnen hatte mit Otto Reutters „Nehm Se ‘n Alten“.

Eine lange Freundschaft verbindet die Musikerinnen, die gemeinsam an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater studiert haben.

Verena Küllmer, die aus Kassel stammt, studierte neben dem Gesang auch Schauspiel und Tanz. Engagements führten sie unter anderem an die Neuköllner Oper in Berlin, das Theater in Innsbruck und das Deutsche Theater in München. Seit 2011 arbeitet sie als Musikpädagogin für das Projekt „Singende Kindergärten“ in Halle, Dessau und Kassel.

Annemarie Herfurth ist seit 2007 Solo-Repetitorin am Theater und im Philharmonischen Orchester Heidelberg. 2009 gewann sie beim Internationalen Belvederewettbewerb für Opern-Korrepetition in Wien den Bösendofer Preis.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare