Klöße, Lose und Süßes

Märchenhafter Weihnachtsmarkt öffnete in Neukirchen

Hatten ihren Spaß im Märchenwald: Jakob (links, 8) und Hannes (12) Weidemann aus Neukirchen.

Neukirchen. Der Marktplatz in Neukirchen verwandelte sich am Wochenende in ein Budendorf: Holzhäuschen schmiegten sich am Fuße der Nikolaikirche aneinander, hier roch es nach Glühwein, dort nach Klößen. Die gingen am Sonntagmittag weg wie warme Semmeln.

Vor dem Stand von St. Martin warteten die Hungrigen in einer Schlange auf die Kartoffelspezialität.

Marianne Kilian, Friedel und Gerlinde Sachs warben derweil für den Losverkauf. Die Mitglieder des Partnerschaftsvereins hattes Spenden für die Tombola gesammelt. Der Erlös kommt dem Verein zugute: Er ermöglicht jungen Leuten die Mitfahrt nach Frankreich. Ralf Musack wurde in seiner Bude tatkräftig von Tochter Amelie beim Verkauf von Crepes und Punsch unterstützt. Annemarie Schlemmer, Mara Klippert, Irene Herrmann und Rosine Geltsch vom Frauenchor boten allerlei Selbstgebackenes an. Musikalisch bereichert wurde das Marktgeschehen von Schulklassen und Neukirchner Chören. (zsr)

Fotos: Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Neukirchen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Neukirchen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare