Kinder üben fürs Krippenspiel mit Chamäleonvogel

+
Üben fürs Krippenspiel: Ann-Kristin spielt den Chamäleonvogel (vorne rechts). Mit dabei auch Elias, Benedict, Silas, Tim, Lisa, Hanna, Linea und Jeannine.

Wolfhagen. Plötzlich ist er kunterbunt und zwitschert vor Glück: Am Ende der beiden Heiligabend-Gottesdienste am heutigen Montag wird der Chamäleonvogel um die Krippe flattern und sich über die Geburt von Jesus freuen.

Bis zur großen Premiere in der Stadtkirche ist der kleine Jesus schon mehrfach geboren. Die Engel wurden nicht müde die frohe Botschaft zu verkünden und die Sterndeuter haben sich ein ums andere Mal auf den beschwerlichen Weg nach Betlehem gemacht, quer durch die Stuhlreihen und Polsterberge im Gemeindezentrum. Hinter der Hausnummer Hans-Staden-Straße 24 verbirgt sich nämlich die Probenzentrale fürs diesjährige Krippenspiel.

Dabei sind diesmal nicht nur die üblichen Figuren der Weihnachtsgeschichte, sondern eben auch der merkwürdige Chamäleonvogel. „Taucht der eigentlich in der Bibel auf“, fragt Krippenspielleiterin Roswitha Pergande-Reßler die kleinen Akteure. „Nein, natürlich nicht“, rufen die und finden es super, dass der witzige Vogel trotzdem mitmacht. Ann-Kristin Ochs spielt ihn in einer der beiden Aufführungen. „Erst ist der Vogel schwarz und traurig“, erzählt sie. Das Leben in Bethlehem ist beschwerlich und die Hunde der Hirten piesacken ihn. Als der Stern über der Krippe aufgeht wachsen die ersten bunten Federn, als die Engel auftauchen wird es bunter und nach Jesus Geburt leuchtet sein Gefieder und ist endlich komplett.

Die Heiligabendgottesdienste mit Krippenspiel beginnen heute um 15 und um 17 Uhr in der Wolfhager Stadtkirche. An beiden Terminen singt auch der Kinderchor.

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare