32 Aussteller und über 100 Tiere beim Tag der Land- und Forstwirtschaft am Stellberg

Königin gibt sich die Ehre

Sie kommt nach Homberg: Milchkönigin Charlotte I. Foto: Archiv

Homberg. Päähre (Pferde), Ahle Wurscht und mehr gibt es am Sonntag, 16. September, beim Tag der Land- und Forstwirtschaft auf dem Stellberg in Homberg. Er steht unter der Überschrift „Milch, die schmeckt und Energien weckt“.

Informationen wollen die 32 Aussteller den Besuchern bieten. Dabei geht es um die Ernährung der Menschen mit hochwertigen Lebensmitteln und auch um die Attraktivität des ländlichen Raumes mit Erholungs- und Freizeitwert.

Der Tag der Land- und Forstwirtschaft beginnt um 10 Uhr mit dem Auftrieb der Tiere und dem Marktbetrieb. Ab 11 Uhr findet die offizielle Eröffnung statt. Dabei wird es königlich zugehen, denn die hessischen Milchkönigin zählt zu den Gästen. Zeitgleich beginnt das Richten der Tiere. Über 100 ausgesuchte Spitzentiere verschiedener Tierarten und Rassen werden gezeigt.

Border-Collies und Ponys

Zwischen 12.30 und 13.30 Uhr gibt es eine große Vorführung von Border-Collies. Anschließend werden Haflinger und Ponys präsentiert. Die Veranstaltung endet um 18 Uhr. Für die Unterhaltung sorgen unter anderem die Homberger Schlossbergmusikanten.

Der Kreisbauernverband Schwalm-Eder in Homberg will an seinem Stand direkt mit den Verbrauchern in Kontakt treten.

Auch im Schwalm-Eder-Kreis haben viele landwirtschaftliche Betriebe ihr touristisches Angebot und die Direktvermarktung ausgebaut – an Sonntag sollen die Gäste auch in den Genuss dieser Gaumenfreuden kommen.

Mit von der Partie ist die Upländer Bauernmolkerei, die ausschließlich Bio-Milch von 150 Bio-Betrieben, auch aus dem Landkreis, verarbeitet.

Die ländliche Lebensweise, Brauchtum, Tradition und Handwerk werden eine wichtige Rolle spielen. Man kann aber auch die Landwirtschaft und den Alltag auf einem landwirtschaftlichen Betrieb miterleben, an Aktivitäten teilnehmen und sich über eine Urlaub in schöner und gesunder Umgebung informieren.

Die Forstwirtschaft stelle Holz ausnahmslos aus nachhaltiger und überwiegend zertifizierter Nutzung dem Wirtschaftskreislauf zur Verfügung. So wird an diesem Tag der Wandel des Waldes und die Holzbe- und -verarbeitung bis hin zur Hackschnitzelgewinnung dargestellt

Zudem gibt es Informationen zum Thema Maschinenring Schwalm-Eder, zur Kompostgewinnung, zu großen Landmaschinen und vieles mehr. (may)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare