Kommissionsmitglieder kauften Gewinne für Viehmarkt-Lotterie ein

Auf Einkaufstour: Die Marktkommissionsmitglieder (von links) Volker Schilling, Horst Förste, Christa Michl, Elke Küllmer, Heike Finke, Marie-Luise Hupfeld, Gerd Bandurski sowie Rathausmitarbeiter Werner Stübe orderten in den örtlichen Fachgeschäften für rund 13 000 Euro die Gewinne der diesjährigen Viehmarkt-Tombola. Foto: zih

Wolfhagen. Wie viel Kilometer die Mitglieder der Wolfhager Viehmarktskommission während ihres langen Marsches kreuz und quer durch die Stadt zurücklegten, das haben sie nicht gezählt.

Unterwegs waren die Frauen und Männer mit Unterstützung der beiden städtischen Mitarbeiter Werner Stübe und Oliver Eisenbeiß im Dienst des Glücks: Sie kauften die Gewinne der diesjährigen Viehmarkt-Tombola ein.

Rund 250 Preise im Wert von über 13 000 Euro galt es zu ordern. Auf den Hauptgewinner der Tombola wartet traditionell ein Personenkraftwagen, dieses Mal ein roter Hyundai I 10. Vom 19. bis 22. Juli findet das Heimatfest auf der Liemecke statt – inzwischen zum 175. Mal. Ausgelobt als zweiter Preis ist ein E-Bike, als dritter ein Strandkorb.

Während ihrer Einkaufstour müssen sich die Mitglieder der Marktkommission an klare Vorgaben der Verwaltung halten. Sie treten in den Geschäften als ganz normale Kunden auf und dürfen beim Kauf zu den regulären Ladenverkaufspreisen weder handeln, noch Sonderpreise oder Rabatte verlangen.

Jeder ausgewählte Artikel muss vom Preis her mindestens das Doppelte eines zwei Euro teuren Viehmarkt-Loses kosten. Aufgabe des Geschäfts ist es, die georderte Ware der Stadtverwaltung umgehend in Rechnung zu stellen, die im Rathaus bereits wenige Tage später beglichen wird.

12 000 Lose

In den Verkauf, der bereits seit einigen Tagen in den durch ein Plakat gekennzeichneten Geschäften angelaufen ist, kommen wieder 12 000 Viehmarkt-Lose. Wobei die Verantwortlichen im Rathaus hoffen, dass diese weggehen wie warme Semmeln. Im vergangenen Jahr waren alle Lose verkauft worden. „Je mehr Lose verkauft werden“, so Erster Stadtrat Horst Förste, gleichzeitig Vorsitzender der Marktkommission, „umso mehr profitiert das Regionalmuseum Wolfhager Land davon.“ Denn der Tombola-Erlös kommt der Arbeit des Museums zugute.

Die öffentliche Ziehung der Lose findet am Sonntag, 22. Juli, ab 9 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. Die Ausgabe der Gewinne erfolgt dann ab Mittag in der Verlosungshalle auf dem Festplatz.

Neben der Tombola und dem viertägigen bunten Marktreiben wird „das Viehmarkt“, wie die „Echten ut Wufhagen“ ihr Heimatfest nennen, von weiteren Höhepunkten geprägt. Angefangen von der Eröffnung auf dem Marktplatz mit Freibieranstich, am Freitag folgen der Viehauftrieb mit Prämierung, der Seniorennachmittag im Festzelt und der Familiennachmittag, am Samstag der Festumzug durch die Stadt, am Sonntag der Vereins- und Firmenfrühschoppen sowie zum krönenden Abschluss am Abend das Höhenfeuerwerk.

Der Festzug steht diesmal unter dem Motto: „Das Beste aus 175 Jahren Wolfhager Viehmarkt.“ (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare