Kommunalwahl: Weinmeister führt Kreis-CDU an

Schwalm-Eder. Mit ihrem Kreistagsfraktionsvorsitzenden Mark Weinmeister (Guxhagen) als Spitzenkandidat wird die CDU Schwalm-Eder in den Kommunalwahlkampf 2011 ziehen.

Beim Kreisparteitag der Union am Samstag in Guxhagen gab Weinmeister die Parole aus: "Wir wollen die Sozialdemokraten endgültig in die Opposition verdrängen."

Unter dem Beifall der 132 Delegierten nahm der Staatssekretär im Hessischen Umweltministerium eine scharfe Abrechnung mit der Kreispolitik unter Führung von SPD vor. Die Sozialdemokraten hätten den Schwalm-Eder-Kreis in den vergangenen fünf Jahren weiter in die Schuldenspirale getrieben, beim Verkauf der ehemals kreiseigenen Kliniken versagt sowie auch bei der Organisation des öffentlichen Nahverkehrs, wo Versprechungen für eine bessere Schülerbeförderung nicht eingelöst worden seien.

Der langjährige Spitzenkandidat und CDU-Kreisvorsitzende Bernd Siebert (Gudensberg) hatte den ersten Listenplatz für Weinmeister frei gemacht. Beide riefen die Unionsdelegierten dazu auf, den Wählern ein Bild der Geschlossenheit zu bieten, und betonten die wirtschaftliche und infrastrukturelle Aufwärtsentwickung in Nordhessen. Dies sei ein Erfolg der Unionsregierungen auf Landes- und Bundesebene.

"Die Lage in Deutschland ist derzeit besser als die Stimmung auch im bürgerlichen Lager", meinte Siebert. Bis zur Kommunalwahl im März rechne er mit mehr stimmungsmäßigem Aufwind für die Union. Auch Siebert teilte gegen die Sozialdemokraten aus. "Die SPD hat Schwalm-Eder zu einem schlafenden Kreis gemacht."

Auf den vorderen Plätzen der CDU-Liste gab es außer dem Positionswechsel von Weinmeister und Siebert kaum Veränderungen. Um weitere Platzierungen wurde für Kreis-CDU-Verhältnisse zum Teil rege debattiert. Zu einer Kampfkandidatur kam es zwischen den Ortsverbänden Niedenstein und Edermünde um den Listenplatz 26: Die Edermünder Fraktionschefin Ruth Pfannstiel entschied die Abstimmung mit 96 zu 26 Stimmen gegen die Niedensteinerin Adelheid Steitz für sich. (asz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare