Kommunen im Kreisteil Melsungen warten auf neue Tourismus-AG

Schlösser und Burgen im Kreisteil Melsungen, wie hier das Spangenberger Schloss, sollen künftig bei der Tourismusvermarktung im Mittelpunkt stehen. Foto: Archiv

Melsungen. Die sieben Kommunen im Kreisteil Melsungen sind derzeit TAG-los. Das heißt, sie gehören keiner Touristischen Arbeitsgemeinschaft mehr an.

Das bestätigt Herbert Markolf, Vorsitzender des Melsunger Vereins der Kultur- und Touristinfo. Konsequenzen habe dieses Vakuum nicht. „Die zu erledigenden Aufgaben werden derzeit für alle Kommunen von der Kultur- und Touristinfo Melsungen übernommen.

Alle Kommunen hatten zum 31. Dezember ihre Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Mittleres Fuldatal gekündigt. Laut Markolf wollen alle sieben künftig Mitglied in der neu zu gründenden TAG werden. Dies wird sich aber noch bis zum Jahresbeginn 2016 hinziehen. Fest steht außerdem, dass im Namen der neuen Touristischen Arbeitsgemeinschaft „Melsunger Land“ vorkommen wird. In welcher Kombination, sei allerdings noch nicht sicher, sagt Markolf. Die Teilnahme aller sieben Kommunen stehe dabei natürlich unter dem Vorbehalt, dass die kommunalen Parlamente zustimmen, sagt Markolf. Er sei aber zuversichtlich, dass alle mitzögen.

Diskussionsgrundlage in den Parlamenten sei die Satzung der neuen TAG. Der Entwurf werde am Montag, 23. Februar, in Melsungen abgestimmt. Anschließend werde der Satzungsentwurf in die sechs Städte und Gemeinden des Kreisteils gegeben. „Wir hoffen, dass noch in der ersten Jahreshälfte in den Parlamenten eine Entscheidung getroffen wird.“

Den Zeitplan einzuhalten sei wichtig. Die Grimm-Heimat Nordhessen habe festgelegt, dass ab 2016 nur noch Kommunen Mitglied sein dürfen, die in einer Touristischen Arbeitsgemeinschaft organisiert sind. „Die Grimm-Heimat ist aber bei unseren Planungen mit im Boot“, sagt Markolf. Man stehe in Kontakt mit Regionalmanager Holger Schach und Ute Schulte. „Wir bekommen zeitlich alles hin“, bekräftigt Markolf den Wille zur Veränderung. Aus der TAG Mittleres Fuldatal ist Melsungen unter anderem ausgetreten, weil die Marke zu profillos sei.

Im Fokus der Vermarktung der neuen TAG sollen die Schlösser und Burgen des Kreisteils stehen, Angebote am Radweg 1 ausgebaut werden und die Fulda als Wasserausflugsziel stärker vermarktet werden. Der Prospekt für alle Leistungsanbieter im Jahr 2016 - in dem die Gaststätten, Hotel und andere Übernachtungsbetriebe aufgeführt sind - erscheine pünktlich.

Von Damai D. Dewert

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare