Britisches Sextett „The Songmen“ gastierten in der Melsunger Stadtkirche

Kultursommer-Konzert: Das konnte sich hören lassen

Melsungen. Was man mit der Stimme machen kann, das zeigte das Sextett „The Songmen“ am Mittwochabend in Melsungen. Dort bot die mehrfach ausgezeichnete britische A-cappella-Gruppe in der Stadtkirche ein Kultursommer-Konzert.

Melsungen. Was man mit der Stimme machen kann, das zeigte das Sextett „The Songmen“ am Mittwochabend in Melsungen. Dort bot die mehrfach ausgezeichnete britische A-cappella-Gruppe in der Stadtkirche ein Kultursommer-Konzert.

Das Vokalensemble mit Guy Lewis, Ben Sawyer, Rob Waters, Chris Monk, Nick Ashby und Jon Beasley schloss die A-Cappella-Reihe des Kultursommers Nordhessen ab. „Wir werden diese Reihe im nächsten Jahr fortführen“, sagte Intendantin Maren Matthes, denn die Veranstaltungen seien alle erfolgreich gewesen.

Und auch die britischen Sänger begeisterten mit einer Mischung aus Klassik, Spiritual, Folk und Pop das Publikum. Die meisten Titel, wie beispielsweise „Bright Eyes“ von Art Garfunkel oder „Mr. Bojangles“ von Jerry Jeff Walker, arrangierten die Mitglieder der Gruppe selbst und machten sie so zu einzigartigen Stücken.

Mit ihrem Gesang verstanden sich die sechs Musiker auf Ernsthaftigkeit ebenso wie auf Romantik oder Humor. Und weil A-cappella-Gesang zwar ohne Instrumente, nicht aber ohne Mimik und Gestik auskommt, beherrschen „The Songmen“ auch das. Ob von der Liebe, von gutem Wein, dem Ruf zu den Waffen und der Schlacht oder von tratschenden Frauen im Treppenhaus, das Publikum hätte den Inhalt der Stücke sicher auch ohne die vorherigen Erklärungen der Musiker verstanden. Da hörte man schon mal die Hühner im Hinterhof gackern und die Kanonenkugeln über die Köpfe fliegen.

Die sechs Männer machten nicht einmal Halt vor Stücken, die keinesfalls für Singstimmen geschrieben wurden. Ihr Vortrag von Mason Williams‘ „Classical Gas“ konnte sich wirklich hören lassen.

Zum Ende des Konzertes wurde es ruhig mit einem Schlummerlied von Billy Joel. Und mit einer Zugabe entließen die Sänger ihre Zuhörer, die den Auftritt mit viel Applaus honorierten.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare